Köbi Gantenbein.

Nolde Luger, Grafiker

Im Vorarlberg Museum Bregenz ist das Lebenswerk des Grafikers Arnold ‹Nolde› Luger zu sehen. Zur Vernissage spielte Köbi Gantenbein für den langjährigen Designer der Bregenzer Festspiele Klarinette.

Arnold ‹Nolde› Luger, Grafiker bis in die letzte Fasern seines Herzens und in die leiste Schwingung seiner Seele; Nolde hat seine Schachteln, Mappen und Bücher in die Voralberger Landesbibliothek getragen, wo sie nun für die Ewigkeit gehütet werden. Zum Lohn für diese grosse Tat erhält er eine Ausstellung und ein Wunderbuch. Da können wir vieles sehen, was dieser Könner, Beweger, Gestalter; was dieser Phantasievolle, Farbentüchtige und Lebensfrohe gemacht hat. Und wir können auch viel Heiteres, Beschauliches, Kluges lesen, was Nolde gesagt hat – leise, verschmitzt, staunend, sich von Fragern entlocken lassend. Und weil sein Gesagtes so gut ist wie sein Gezeichnetes, Gemaltes und Gestaltetes, ist meine Festrede seine. Ich rede eine Collage aus Noldes starken Sätzen. Und weil er in seiner Jugend ein grosser Freund der Popmusik war und später als Grafiker der Bregenzer Festspiele ein grosser Freund der Oper wurde, spiele ich als Entre’actes Stückli auf der Klarinette. Eine freie Improvisatio...
Nolde Luger, Grafiker

Im Vorarlberg Museum Bregenz ist das Lebenswerk des Grafikers Arnold ‹Nolde› Luger zu sehen. Zur Vernissage spielte Köbi Gantenbein für den langjährigen Designer der Bregenzer Festspiele Klarinette.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch