Jakob und Marcel haben einen gemeinsamen Ort: Samedan Fotos: Albert Steiner

Meilis Postauto

Inspiriert von einem alten Foto schrieb der Architekt Marcel Meili (1953–2019) das Buch ‹Steiners Postauto›. Eine vergnügliche Lektüre samt Erinnerungen Meilis und meinen gemeinsamen Ort: Samedan.

 

Der Architekt Marcel Meili ist vor zwei Jahren gestorben. Lange vor seinem Tod hatte er ‹Steiners Postauto› geschrieben. Obschon er selbst Verleger war – ihm und seinen zwei Brüdern gehörte die Mehrheit am Verlag ‹Scheidegger & Spiess› –, brachte er das Buch als Privatdruck für seinen Freundeskreis heraus. Kurz vor seinem Tod gab er grünes Licht, dass Thomas Kramer das Buch ins Programm übernimmt. Flott so. ‹Steiners Postauto› fasziniert. Einerseits weil Marcel Meili als Soziologe auftritt, der sich sicher ist, dass der Mensch nur das sieht, was er weiss. Ein Soziologe auch, der sich daran erfreut, dass ein Bild haufenweise ökonomische, kulturelle und soziale Informationen in sich birgt. Andererseits ist Meilis Buch ein vergnügtes Capriccio zur jüngeren Geschichte Graubündens, des Ingenieurwesens, des Kunstbetriebs und der Familie Meili – brillant geschrieben und begleitet von einem Bilderbalkon. Alles begann mit einem Geschenk Die einen kaufen ihrem Vater zum Geburtstag einen Früchtekorb, ich sang meinem ein Lied. Marcel Meili schenkte seinem Vater eine Fotografie von Albert Steiner, auf der ein Postauto abgebildet ist, das auf der Julierpassstrasse fährt. Im Mittelgrund das Dorf Silvaplana, dahinter der See, am Horizont der Oberengadiner Bergmocken. Der beschenkte Jubilar war zuerst als Pfadfinder, später als Soldat und Alpinist im Engadin und baute schliesslich in den frühen Sechzigerjahren für seine Familie in Punt Muragl bei Samedan ein stattliches Ferienhaus, wo heute Albert Steiners Fotografie an einer Zimmerwand hängt. ###Media_2### Eine Beiläufigkeit weckte Meilis Neugierde: Der prominente Postauto-Fotograf Steiner pflegte kein Datum zu seinen Bildern zu setzen. Und so nahm es Meili wunder: Wann fuhr Steiners Postauto auf den Julier? Wie ein Detektiv trug Meili Indizien zusammen. Er legte Schicht um Schicht auf das Bild: ein Feuilleton z...
Meilis Postauto

Inspiriert von einem alten Foto schrieb der Architekt Marcel Meili (1953–2019) das Buch ‹Steiners Postauto›. Eine vergnügliche Lektüre samt Erinnerungen Meilis und meinen gemeinsamen Ort: Samedan.

 

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?