Tunnelblick: Von der echten Welt in die virtuelle Realität. Die Glas Trösch-Inszenierung in Langenthal am D'S 2016.

Virtual Reality im echten Raum

Eine Realität, die nur virtuell existiert, in der man sich aber bewegen kann: Virtual-Reality war auch am Designers' Saturday in Langenthal ein Thema. Warum das für die dortigen Inszenierungen nicht funktionieren kann – hier kurz erörtert.

Eine Realität, die nur virtuell existiert, in der man sich aber bewegen kann: Virtual-Reality war dieses Jahr, anlässlich der 16. Ausgabe des D'S, auch in Langenthal ein Thema. Bei Glas Trösch etwa folgte nach dem Gang durch einen beeindruckenden Glastunnel eine Station mit Virtual-Reality-Brillen, dank der die reale Wahrnehmung und die virtuelle Interaktion verschmelzen sollte – so der Pressetext. Dieser Ansatz aber scheint fragwürdig. Zum einen hinkte die Idee organisatorisch, die Besucher standen Schlange und wurden ungeduldig, da es zu wenige Stationen gab. Vor allem aber funktioniert die Idee konzeptionell nicht: Der eigentlich bereits genug imposante Raum wurde zur Nebensache, das VR-Erlebnis hätte in jeder beliebigen Messehalle funktioniert. Denn schliesslich lebt der Designers' Saturday von den Inszenierungen in den eindrücklichen Langenthaler Produktionshallen. Der «all time favourite», der auch nach zehn Jahren noch funktioniert und durch seine Ausdrucksstärke in Erinnerung geblieben ist:...
Virtual Reality im echten Raum

Eine Realität, die nur virtuell existiert, in der man sich aber bewegen kann: Virtual-Reality war auch am Designers' Saturday in Langenthal ein Thema. Warum das für die dortigen Inszenierungen nicht funktionieren kann – hier kurz erörtert.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch