Floor Mommersteg knüpft Broschen aus farbigen Nylonfäden.

Tausendundein Knoten

Die Schmuckdesignerin Floor Mommersteeg knüpft zarte Netze aus farbigen Nylonfäden zu organisch wirkenden Objekten.

Floor Mommersteegs federleichte, zarte Netzwerke aus Nylonfilamenten schmiegen sich an den Körper. Der Schmuck fordere dazu auf, sich in all diesen Verknüpfungen zu verlieren, meint Bruna Hauert, die Floor Mommersteg in ihrer Zürcher Schmuckgalerie Friends of Carlotta vorstellt. «Die organisch gewachsenen Konstrukte verbinden und erweitern. Es reiht sich Gedanke an Gedanke bis zur konkret werdenden Illusion.» Die aus kleinen Teilen gefertigten Schmuckstücke verbinden sich zu voluminösen Objekten, die verletzlich wirken und doch elastisch-solide sind.  
Dazu hat die Schmuckkünstlerin die Eigenschaften und Qualitäten des Nylon ausgelotet. Sie hat das Material geschmolzen, verknüpft und gefärbt. Nur die Nadeln der Broschen sind aus Metall. «Ihre Arbeiten sind ein wunderbares Beispiel dafür, wie aus einem banalen Material mit Hingabe, Hartnäckigkeit und Ideenreichtum fantastische Objekte entstehen können, die nicht von dieser Welt sind», meint Bruna Hauert. 

 

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen