Ein Rohling am Adlerplatz

Von der Bruchbude zum Haus fürs Dorf: In Beringen bei Schaffhausen sind Marazzi Reinhardt Architekten auch Entwickler und Handwerker. Da überzeugen selbst die Lichtschalter.

Fotos: Ladina Bischof (innen), Schaub Stierli Fotografie(aussen)

Von der Bruchbude zum Haus fürs Dorf: In Beringen bei Schaffhausen sind Marazzi Reinhardt Architekten auch Entwickler und Handwerker. Da überzeugen selbst die Lichtschalter.

«Statt Badi am Samstag» verlegten Sergio Marazzi und Andreas Reinhardt Holzböden, im ersten Obergeschoss ein altes Eichenparkett, im zweiten dicke Fichtenbohlen. Die Balkenlage dazwischen, das Dachtäfer, die Fensterrahmen und die Glasbausteine der Duschen, selbst die Metallgeländer, Briefkästen und Vorhangstangen – alles selbst gemacht oder montiert. Vor dem Architekturstudium in Winterthur, wo sie heute arbeiten, hatten die beiden Schreiner und Zimmermann gelernt. Früher packten sie oft selbst mit an, um die Wertschöpfung im Büro zu behalten. Heute sind sie zu zehnt und haben eigentlich keine Zeit mehr fürs Handwerk. «Aber wir arbeiten unglaublich gerne so zusammen», sagt Marazzi, «das ist ganz anders als nebeneinander vor dem Bildschirm.» Sichtlich stolz führt er durch den Ersatzneubau in Beringen bei Schaffhausen, der nicht nur reich an Baudetails ist, sondern mit Hofladen und Busstation auch ein ortsbaulicher Beitrag. Darüber hinaus ist er ein Modell dafür, wie architektonische Eigenini...

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch