Pascal Bärtschi Fotos: Losinger Marazzi

CAP-Talk #7 mit Pascal Bärtschi

Der ‹Climate Action Plan› (CAP) forderte Anfang 2021 ein radikales Umdenken. Was können Architektinnen und Architekten beitragen? Werk, bauen + wohnen und Hochparterre befragen die Baubranche.

Nur harte Massnahmen können die Klimaerwärmung stoppen. Darum erschien vor einem Jahr, Anfang 2021, der CAP – der Klima-Aktionsplan der Klimastreik-Bewegung (s. unten). Sie fordert darin ein radikales Umdenken und einen umfassenden Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft, um die Klimaziele bis 2030 zu erreichen. Doch ist ein so einschneidendes Aktionsprogramm möglich? Hochparterre und werk, bauen + wohnen haben diese Diskussion angesichts ihrer Bedeutung gemeinsam geführt. Die Serie ‹CAP talks›, die in beiden Zeitschriften erscheint, fragt nach bei etablierten und jungen Vertreterinnen und Vertretern der Baubranche. In den bisherigen CAP-Talks antworteten Ludovica Molo, Friederike Kluge, Adrian Altenburger, Philippe Jorisch, Astrid Staufer und Axel Schubert. Hier spricht Jenny Keller mit Pascal Bärtschi, CEO des Bau- und Immobilienunternehmens Losinger Marazzi. ###Media_2### Letztes Jahr wurde das CO2-Gesetz an der Urne abgelehnt. Sie hatten zu einem Ja aufgerufen und sagten, Losinger Marazzi setze sich für eine Reduktion der CO2-Emissionen ein, müsse und wolle aber noch besser werden. Um welche Massnahmen geht es konkret? Pascal Bärtschi: Losinger Marazzi ist seit 100 Jahren innovativ. Es macht uns Freude, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herauszufordern, indem sie diese Innovationen mittragen. Konkret heisst das, dass unsere Mitarbeitenden zum Beispiel keine eigenen Dienstfahrzeuge haben. Mit einem Mobilitätspaket erhalten sie einen monetären Anreiz, um möglichst CO2-arm unterwegs zu sein. Fahrgemeinschaften reduzieren die Anzahl gefahrener Kilometer um 25 Prozent – und wir reden hier von rund 400 betroffenen Personen, vorwiegend auf Baustellen. Es braucht Menschen wie jene der Klimastreik-Bewegung, die kritische Fragen stellen. Wir als Firma verbessern unsere CO2-Bilanz, indem wir uns ambitionierte Ziele setzen. Ohne Ziele keine Entwicklung. Wie sehen Ihre s...
CAP-Talk #7 mit Pascal Bärtschi

Der ‹Climate Action Plan› (CAP) forderte Anfang 2021 ein radikales Umdenken. Was können Architektinnen und Architekten beitragen? Werk, bauen + wohnen und Hochparterre befragen die Baubranche.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?