Die Projektion ‹Breath Beneath› bildet im alten Gewölbekeller ein interaktives Pilznetzwerk nach. Foto: Tommy Nils Vilhelmsson

Verborgenes Netzwerk

Für ihre interaktive Projektion ‹Breath Beneath› erhalten die beiden Game Designer Oliver Sahli und Emma McMillin im Rahmen der ‹Besten 2021› eine Anerkennung in der Kategorie ‹Design›.

Hart schlägt die Axt ins Holz, schon kurz darauf stürzt eine riesige Tanne zu Boden. In Computerspielen wie ‹Among Trees› spielen Bäume eine wichtige Rolle – nicht ihrer Schönheit wegen, sondern als Rohstoffquelle. «Viele Games widerspiegeln einen unreflektierten Umgang mit der Natur», sagt Oliver Sahli. Emma McMillin ergänzt: «Dabei bieten sie die Möglichkeit, mit Prozessen aus der Natur zu interagieren und Neues zu lernen.» Die beiden Game Designer haben zusammen an der ZHdK studiert. Im Sommer verknüpften sie Fragen ihrer Masterthesen zu einer Kooperation: Wie kann Natur in Games nachhaltige Botschaften vermitteln? Und wie verstärken sinnliche Interaktionen das Eintauchen in eine virtuelle Umgebung? Resultat war die interaktive Projektion ‹Breath Beneath›, konzipiert für die Designbiennale Zürich. Eine Steintreppe führt in ein barockes Festungsgewölbe unter dem Alten Botanischen Garten, LED-Kerzen leiten durch das Dunkel. Unten stehen drei Liegen, an der Decke flimmert eine Wolke leuchtender Punkte. Sie bildet das im Erdboden verborgene Pilznetzwerk nach, das mit den Wurzeln der umliegenden Bäume im Nährstoffkreislauf steht. Wer das surreale Schauspiel verfolgt, kann damit interagieren: Jeder Atemzug lässt Punkte aufleuchten, die sich wellenartig über das Gewölbe bewegen. Pilze sind entscheidend für die Gesundheit eines Waldes, sie werden aber meist nicht wahrgenommen. ‹Breath Beneath› macht sie spür- und sichtbar und unterstreicht ihre wichtige ökologische Rolle. ###Media_2### Dicke Mauern, kein Stromanschluss und Corona machten die technische Umsetzung komplex: Statt Virtual-Reality-Brillen zu verwenden, programmierten McMillin und Sahli eine Projektion, die auf Atemgeräusche reagiert. Flüstermikrofone übertragen die Geräusche an ein Computerprogramm, das Atemzüge von Stimmen oder Schritten zu unterscheiden vermag. Das Liegen und die Int...
Verborgenes Netzwerk

Für ihre interaktive Projektion ‹Breath Beneath› erhalten die beiden Game Designer Oliver Sahli und Emma McMillin im Rahmen der ‹Besten 2021› eine Anerkennung in der Kategorie ‹Design›.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?