Mauern aus Sickerbeton terrassieren das Schulgelände Göttibach in Thun. Fotos: Milo Keller


Zickzack auf dem 
Pausenplatz

Böschungsmauern aus grobkörnigem Sickerbeton verzahnen den Hof des Thuner Schulhaus Göttibach mit dem grünen Naturraum. Dafür erhalten 4d Landschaftsarchitekten eine Anerkennung in der Kategorie «Landschaft».

«Göttibach war unsere schnellste Baustelle», sagt Simon Schöni, der Gründer und Mitinhaber von 4d Landschaftsarchitekten. Im Februar 2012 sei ein Notruf aus Thun eingegangen: Bei der Erweiterung der Göttibachschule habe man die Umgebungsgestaltung vergessen – und nach den Sommerferien müsse alles fertig sein.Das idyllisch am Waldrand gelegene Schulhaus Göttibach aus den Fünfzigerjahren erhielt 2002 und 2012 Pavillons aus Holzbauelementen. Die vergrösserte Schule musste den Kindern auch mehr Platz im Aussenraum anbieten. Deshalb wurde ein Teil der abschüssigen Wiese sanft terrassiert. Von unten betrachtet erinnern die Geländestufen an ein Labyrinth aus grauen Mäuerchen, das in den Hang gefräst wurde. Ganz anders der Blick vom Schulhof oder vom höher gelegenen Waldrand her: Die zickzackförmig verlaufenden Böschungsmauern aus grobkörnigem Sickerbeton verzahnen den gebauten Schulhof mit dem grünen Naturraum. Die Anlage ist optimal in die Umgebung integriert: Kornellkirschen und Haselsträucher sorgen bis hinein in den asphaltierten Schulhof für grüne Tupfer, während die sitzhohen Betonmäuerchen gegen die Wiese hin auslaufen.Ein Augenmerk galt den künftigen Nutzerinnen und Nutzern: Auf verschiedene Ebenen verteilt gibt es einen Kletterturm, Schaukeln, einen Sandkasten sowie eine Wasserpumpe für die Kleinen, und auch die Mäuerchen laden zum Spielen und Verweilen. Bei Schleckmäulern besonders beliebt sind die Walderdbeeren, die man im Sommer unter den Haselsträuchern findet.Das Material für die Böschungsmauern ist mit Bedacht gewählt: Der armierungsfreie Sickerbeton ist nicht nur kostengünstig und sieht gut aus, er trocknet auch schnell, sodass die Stufen auch nach einem Regen bald wieder als Sitzplatz genutzt werden können.Wird die Anlage in einer zweiten Etappe um zusätzliche Terrassen über den gesamten Hang erweitert, könnte zuoberst ein Platz mit Sitzm...
Zickzack auf dem 
Pausenplatz

Böschungsmauern aus grobkörnigem Sickerbeton verzahnen den Hof des Thuner Schulhaus Göttibach mit dem grünen Naturraum. Dafür erhalten 4d Landschaftsarchitekten eine Anerkennung in der Kategorie «Landschaft».

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?