Auf der 1,7 Meter hohen Riffinstallation sollen dereinst 500 Korallen wachsen. Die Struktur des porösen Töpfertons aus dem 3-D-Drucker ist für die Tiere ideal. Fotos: Leïla Tazi

Unterwasserschloss

Riffe aus dem 3-D-Drucker sollen das Aussterben von Korallen verhindern. Dabei setzt Rrreefs auf interdisziplinäre Zusammenarbeit – und gewinnt den goldenen Hasen.

 

Im Treppenhaus der ehemaligen Zentralwäscherei in Zürich dröhnen Schlagbohrer. Ruhiger ist es im Keramikatelier im ersten Stock. Hier arbeitet die Künstlerin Marie Griesmar. Im Oktober 2020 hat sie gemeinsam mit der Meereswissenschaftlerin Ulrike Pfreundt den Verein Rrreefs gegründet, der erforscht, wie künstliche Riffe bei der Wiederansiedlung von Korallen helfen können. «Vor vier Monaten lagerte hier säckeweise Töpferton», erzählt sie und deutet unter ein Podest. «Daneben stapelten wir Kisten mit 3-D-gedruckten Bausteinen.» Heute bilden die Tonmodule im karibischen Meer vor der kolumbianischen Insel San Andrés eine Riffinstallation. Marie Griesmar scrollt durch eine Reihe türkisblauer Fotos, die den Aufbau unter Wasser dokumentieren. Bilder von schillernden Fischen zwischen rötlichen Steinen zeigen, wie neugierig die Meeresbewohner auf die Unterwasserarchitektur reagieren. Das 1,7 Meter hohe Kunstriff fusst auf ovalen Betonfundamenten, jedes davon rund hundert Kilogramm schwer. Darauf steh...
Unterwasserschloss

Riffe aus dem 3-D-Drucker sollen das Aussterben von Korallen verhindern. Dabei setzt Rrreefs auf interdisziplinäre Zusammenarbeit – und gewinnt den goldenen Hasen.

 

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch