Das Studio Dietikon hat einen Stadtplanungsprozess intelligent choreografiert. Fotos: Martin Zeller/Denkstatt

Stadt entwickeln im Dialog

Der bronzene Hase geht an das Studio Dietikon, eine originelle und schlaue Vermittlungsplattform für Themen der Stadtentwicklung, umgesetzt von Denkstatt.

«Es wäre doch toll, wenn wir hier in Dietikon, mitten im Metropolitanraum Zürich, ein eigenes Labor hätten. Einen Ort für urbane Forschung und Entwicklung. Wie das ETH-Studio Basel, aber begleitend zum konkreten Prozess hier vor Ort», schwärmt Severin Lüthy. «Es braucht doch auch grosse Visionen.» Der Leiter des Dietiker Stadtplanungsamts steht im alten Bauamt der Stadt, nach jahrelangem Leerstand ist da im Frühjahr 2019 das Studio Dietikon eingezogen. Es ist die Ort gewordene Keimzelle der stadtplanerischen Dialogplattform, ein Mix aus Improvisation und Prozessarchiv, kreativem Schmelztiegel und materialisierter Vergangenheit. Das Haus ist seit Ende 2018 auch das temporäre Domizil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Basler Büros Denkstatt. Sie wollen in Dietikon eine partizipative Stadtentwicklung in einem moderierten, klar strukturierten und gesteuerten Prozess installieren, mit definierten Spielräumen, verbindlichem Terminplan und ausreichend ergebnisoffenen Handlungsfeldern, damit auch ...
Stadt entwickeln im Dialog

Der bronzene Hase geht an das Studio Dietikon, eine originelle und schlaue Vermittlungsplattform für Themen der Stadtentwicklung, umgesetzt von Denkstatt.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch