Das Türmchen gab dem Türalihus in Valendas seinen Namen. Fotos: Pit Brunner

Selbstbewusst 
demütig

Valendas ist ein Dorf in der Surselva. Nach siebzig Jahren Leerstand lockt ein stattliches Haus 
Feriengäste dahin. Der Umbau des Baudenkmals ist radikal und mutig. Ein Hase in Bronze.

Auch wenn es etwas abseits steht: Das Haus mit dem Türmchen prägt den Platz mit dem grossen Brunnen, ja das ganze Dorf. Frisch gekalkt und mit neuen Vorfenstern erzählt seine Fassade von vergangenen Zeiten, von Aufstockungen und Anbauten, von Eckzierde und Sonnenuhr. Nach 
siebzig Jahren Leerstand nahm sich der Schweizer Heimatschutz dem Türalihus in Valendas an. Heute verbringen Zürcher und Basler ihren Urlaub darin. Sie kochen auf Glaskeramik vor russgeschwärzten Wänden und baden unter bemalten Holzdecken, sie blicken aus altem Fensterglas, feuern Specksteinöfen und stossen sich die Köpfe beim Entdecken immer neuer Spuren früherer Zeiten.
Die Architekten, Gordian Blumenthal und Ramun Capaul, sind in der Nähe aufgewachsen und arbeiten noch dort. Neue Technik mussten sie ins Haus planen, heutigen Ferienkomfort. Auch flicken mussten sie, dort die Tür, hier das Täfer, doch aus rein ästhetischen Gründen ergänzten sie nichts. Die Zeiten, so finden sie, schmücken die Räume mehr, als wir es können. So steht kunstvoll Gefügtes neben vom Gebrauch Abgewetztem, barocke Malerei neben den Kritzeleien der einstigen Dorfjugend. Und neben Einbauten mit hohem gestalterischen Anspruch – Küchen und Duschen aus Stahl oder Spülsteine aus lokalem Gneis. Das Neue besteht neben der Kraft des Alten.
Die Jury würdigt das Wiederbeleben des Türalihuses als Baustein einer lokalen Initiative, neues Leben ins Dorf zu holen. Vor allem aber würdigt sie den Mut der Architekten beim Umbau der alten Gemäuer, ihr Selbstbewusstsein und ihre Demut.Capaul & Blumenthal
Ramun Capaul und Gordian Blumenthal studierten an der ETH Zürich Architektur, Capaul zudem Kunst in London, und er lehrte an der Rhode Island School of 
Design (USA). Blumenthal arbeitete im Atelier Peter Zumthor. 2000 gründeten sie in Ilanz das Büro 
Capaul & Blumenthal. Sie 
erforschen die Siedlungsstruktur,...
Selbstbewusst 
demütig

Valendas ist ein Dorf in der Surselva. Nach siebzig Jahren Leerstand lockt ein stattliches Haus 
Feriengäste dahin. Der Umbau des Baudenkmals ist radikal und mutig. Ein Hase in Bronze.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?