Saphirkeramik erlaubt gestalterische Experimente. Der Designer Konstantin Grcic schöpft die Möglichkeiten des Materials aus. Fotos: Lorenz Cugini

Scharfe Kante

Löst ein Material Entwurfsfreude aus, profitiert das Design. Laufen entwickelte Saphirkeramik und liess Konstantin Grcic damit entwerfen. Dafür gibt es den goldenen Hasen in der Kategorie Design.

Leichter sollte die Keramik werden, als Laufen vor fünf Jahren begann, einen neuen Werkstoff zu entwickeln siehe Hochparterre 5 / 14. Denn Waschtische aus Feinfeuerton wiegen schnell einmal vierzig Kilogramm. Das ist nicht ökologisch. Leichteres Material senkt den Rohstoffverbrauch, den Energieeinsatz in der Produktion und die Transportkosten. Allein diese Vorteile würden die Investition in ein neues Material für jeden Produzenten legitimieren. Doch Laufen stellt nicht Material her, sondern will mit seinen Produkten unsere Badezimmer ausstatten. Und arbeitet dafür mit Designern zusammen. Sie basieren ihre Entwürfe auf bedingende Faktoren wie Materialität und Produktionsverfahren und reizen diese aus. Mit anderen Worten: Sie formulieren den ästhetischen Stresstest, den das Material bestehen muss.Tatsächlich eröffnet Saphirkeramik neue gestalterische Möglichkeiten. Sie ist deutlich härter und weist eine grössere Biegefestigkeit auf als herkömmliche Keramik. Damit lassen sich scharfe Kanten und eng...
Scharfe Kante

Löst ein Material Entwurfsfreude aus, profitiert das Design. Laufen entwickelte Saphirkeramik und liess Konstantin Grcic damit entwerfen. Dafür gibt es den goldenen Hasen in der Kategorie Design.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch