Inszeniert im blauen Licht des Fotografen: Der Beton an der Wand erscheint in der rauen Form der Holzschalung, die Vertiefung für Jörg Boners Leuchte ist glatt gegossen. Fotos: Andrin Winteler

Mond im Haus

Das Lichtkonzept für das Mehrfamilienhaus Bärengraben in Baden gewinnt den silbernen Hasen in der Kategorie ‹Design›. Faszinierend: Der Designer Jörg Boner entwirft, indem er weglässt.

«Machen wir doch ein Loch in die Wand», schlug der Designer Jörg Boner an der ersten Sitzung mit Meier Leder Architekten vor. Es ging um ein Lichtkonzept für das Wohnhaus Bärengraben am Theaterplatz in Baden – ihre vierte Kooperation. Designer und Architekten arbeiteten bereits für das Gelände des Energiekonzerns Axpo zusammen siehe Hochparterre 6–7 / 10. Damals entwickelte Boner mit der Firma Poulsen eine Strassenleuchte, die als LED-Version bei der Südtiroler Firma Ewo in Produktion ging siehe Hochparterre 8 / 15. Nun suchte er einen neuen Weg. Er wollte eine Leuchte schaffen, die direkt ins Haus integriert ist – ohne zusätzliches Material. «Alle sprechen davon, schonend mit Ressourcen umzugehen», blickt Boner zurück, «ich wollte etwas Radikaleres ausprobieren: produzieren durch weglassen.» Allerdings befürchtete er, die Aussparung müsste als Element vorfabriziert und dann als Stein eingebaut werden. So kontaktierten die Architekten ihren Schalungsspezialisten. NOE-Schaltechnik aus Oen...
Mond im Haus

Das Lichtkonzept für das Mehrfamilienhaus Bärengraben in Baden gewinnt den silbernen Hasen in der Kategorie ‹Design›. Faszinierend: Der Designer Jörg Boner entwirft, indem er weglässt.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch