Im neuen Badebereich des Kurhauses Bergün variieren Farbe und Glanz der handgefertigten Porzellankacheln leicht. Fotos: Ralph Feiner

Lokal glasiert

Für die handgemachten Porzellanfliesen im Badehaus des Kurhaus Bergün erhält die Keramikerin Zoe Vaistij im Rahmen der ‹Besten 2021› eine Anerkennung in der Kategorie ‹Design›.

Steinbrüche abklappern und Rohstoffe abbauen: Vor einigen Jahren startete die Produktdesignerin und Keramikerin Zoe Vaistij eine Recherche für selbst hergestellte Glasuren aus Gestein. In den Tälern Graubündens sammelte sie das Rohmaterial und begann in ihrer Basler Werkstatt, eine Fülle an Gesteinsarten zu zerkleinern, zu sieben und zu Mehl zu verarbeiten. «Form, Funktion und Materialität spielen bei der Gestaltung immer zusammen. Im Bereich der Keramik interessiert mich aber vor allem die Glasur aus natürlichen Rohstoffen und deren unterschiedliche Eigenschaften», so die Designerin. ###Media_2### Nach unzähligen Stunden und mehr als hundert Testglasuren, bei denen Zoe Vaistij die Farbigkeit und den Charakter der Glasuren prüfte, zeichnete sich ab: Das Sediment aus dem Flusslauf der Ava da Tuors im Albulatal ist beständig im Abbau und flexibel in der Reaktion mit anderen Rohstoffen. Heini Dalcher, architektonischer Leiter der sanften Renovation des Jugendstilhotels Kurhaus Bergün, wurde auf d...
Lokal glasiert

Für die handgemachten Porzellanfliesen im Badehaus des Kurhaus Bergün erhält die Keramikerin Zoe Vaistij im Rahmen der ‹Besten 2021› eine Anerkennung in der Kategorie ‹Design›.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch