Diese Eule, kurz vor Olten, kennt jeder Schweizer Bahnreisende. Fotos: Susanne Stauss

Grüner Riese

Ein Baudenkmal verfiel. Sein Umbau ist so radikal 
pragmatisch wie die alte Fabrik. Er zeigt ihr Skelett und ein neues Wohngefühl und erhält dafür den Hasen in Bronze in der Kategorie «Architektur».

Künstler könnten dort wohnen. Hinter den grossen Fenstern malen sie grosse Formate und schrauben an Motorrädern. So stellt man sich das heutige Leben in der einstigen Schuhfabrik Hug vor, denn raue Grosszügigkeit suggeriert schon das hundert Meter lange, lindgrüne Gebäude. 1933 hatte es sich der Schuhhersteller bauen lassen; mit einem ebenso rationalen wie eleganten Betonskelett namens Hennebique im Innern. Zu den besten Zeiten arbeiteten hier 400 Menschen. Die letzten 15 Jahre stand es leer und verfiel. Einige Anläufe, es umzunutzen, scheiterten. Ein loft-erprobter Bauherr kaufte das Haus, der Kanton stellte es unter Denkmalschutz. Die Architekten implantierten eine strenge Raumstruktur in die vier Geschosse und stellten ein mächtiges Betonregal vor die Nordfassade. Von dort sind die Lofts erschlossen. Es gibt schmale und breite, auf der zweiten Etage sind sie kürzer, denn dort liegt der Laubengang innerhalb des Gebäudes. Die gemauerten Trennwände sitzen unter den sehnigen Trägern, die so sichtba...
Grüner Riese

Ein Baudenkmal verfiel. Sein Umbau ist so radikal 
pragmatisch wie die alte Fabrik. Er zeigt ihr Skelett und ein neues Wohngefühl und erhält dafür den Hasen in Bronze in der Kategorie «Architektur».

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch