Einheit mit Widersprüchen

Umbau und Erweiterung machen ein Einfamilienhaus in Allschwil grosszügig und offen. Buchner Bründler Architekten erhalten dafür den Hasen in Bronze.

Fotos: Daisuke Hirabayashi

Umbau und Erweiterung machen ein Einfamilienhaus in Allschwil grosszügig und offen. Buchner Bründler Architekten erhalten dafür den Hasen in Bronze.

An- und Umbau prägten die Geschichte dieses Hauses. Als winziges Kleinfamilienhaus hatte es der Architekt Rolf Müller 1961 an das Ende einer Allschwiler Wohnstrasse gebaut. 1974 erweiterte er es um mehrere seitliche Schichten. Dachhauben aus schwarzem Welleternit und rote Fensterrahmen in weiss gestrichenen Backsteinmauern sprechen nicht nur von ihrer Entstehungszeit, sondern auch von der Bescheidenheit skandinavischer Vorbilder. Cheminées und der Pool im Garten zeugen von der Sehnsucht nach amerikanischer Grosszügigkeit – die dieses Haus allerdings nie hatte, trotz des zweigeschossigen Wohnraums, der bei der Erweiterung hinzukam. ###Media_4### Das ist nun anders. Die wenigen, aber radikalen Eingriffe von Buchner Bründler Architekten sorgen für einen anderen Massstab – räumlich und ideell: Ein neuer Gang entlang der Eingangsfassade öffnet Blicke und Bewegungen. Der narbige, grün gestrichene Unterlagsboden trägt eine Art entspanntes Loftgefühl ins Haus. Eine tiefschwarze Holzschalung bedeckt alle Wände bis Kopfhöhe und macht aus den teils scharf getrennten Räumen eine Einheit, ohne die Widersprüche ganz aufzulösen. Ein langes Küchenmöbel bildet die Mitte der auseinandergezogenen Raumfolge. An beiden Enden des Hauses macht man beinahe körperliche Raumerfahrungen: Das nur 2,10 Meter niedrige Elternschlafzimmer in der einstigen Garage ist komplett mit schwarzem Holz ausgefüttert, während das neu hinzugekommene gläserne Gästezimmer von einem Betonbaldachin umhüllt ist. Durch eine grosse, kreisrunde Öffnung blickt man hinaus in den Garten. ###Media_3### Dieser Kreis wiederholt sich im Wohnraum als Wandmalerei in Grün, kombiniert mit einem schwarzen Quadrat. Elementar für den Umbau ist auch, wie die Architekten fast alle Bereiche oberhalb der neuen Wandverkleidung behandeln, nämlich gar nicht. Bei den abgebrochenen Kanten eines Betonunterzugs liegt die Stahlb...

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?