«Grün erhält Gold», titelte die «Thurgauer Zeitung».

Der Hase raschelt im Blätterwald

Anfang Dezember verlieh Hochparterre seine Hasen-Trophäe für die besten Arbeiten aus Architektur, Landschaft und Design. Vom Thurgau bis Genf berichteten die Zeitungen über den Preis.

Anfang Dezember verlieh Hochparterre seine Hasen-Trophäen für die besten Arbeiten aus Architektur, Landschaft und Design. Vom Thurgau bis Genf berichteten die Zeitungen über die Auszeichnungen. «Grün erhält Gold», titelte die «Thurgauer Zeitung» und fragte bei den Beteiligten des Murg-Auen-Parks in Frauenfeld nach, wie sie interdisziplinär zusammengearbeitet haben. Die «Basellandschaftliche Zeitung» würdigte ihre zwei regionalen Gewinner: Christ & Gantenbeins grosses Landesmuseum und Patrick Zulaufs kleine Birne «E27». Die «SonntagsZeitung berichtete über die 73 Säulen, die den Baldachin beim Bahnhof La Chaux-de-Fonds stützen. Die «Tribune de Genève» sinnierte über Zürichs Faible für den Square Chantepoulet in Genf, der den silbernen Landschaftshasen bekam. Und der «Tages-Anzeiger» und das «Tagblatt der Stadt Zürich» vermeldeten den Brozenen Hasen für den Röschibachplatz.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen