Teuer war einzig das Kopfsteinpflaster: Paul Humbert und Laurent Vuilleumier von LVPH architectes auf dem Dorfplatz in Cressier. Fotos: Beat Schweizer

«Der Bestand erlaubt Experimente»

LVPH architectes verdichten den Kern von Cressier ohne Berührungsängste. Für ihre Dorfreparatur bekommen sie den bronzenen Hasen in der Kategorie Architektur.

LVPH architectes verdichten den Kern von Cressier ohne Berührungsängste. Für ihre Dorfreparatur bekommen sie den bronzenen Hasen.Landauf, landab veröden die Dorfkerne. Die Gemeinde Cressier im Kanton Freiburg stemmt sich diesem Trend entgegen. Sie kaufte ein heruntergekommenes Ensemble mit zwei Bauernhäusern, einem Schweinestall und einem alten Schulhaus im Zentrum und baute Mietwohnungen ein. LVPH architectes gewannen den Wettbewerb dafür mit einem kühnen Konzept. Die Altbauten bauten sie um und ergänzten sie mit drei Neubauten aus Sichtbeton: Wohnhaus, Gemeinschaftsraum und Totenkapelle. Rund um den Dorfplatz bauten die Architekten eine Welt, die wieder in Ordnung ist (siehe Hochparterre 8/17).Ihr Projekt hiess im Wettbewerb ‹retour vers le futur›. Was brauchte es, um Zukunft und Vergangenheit zusammenzuführen?Paul Humbert: Ein solches Projekt braucht ein gutes Gespür für das richtige Mass. Es galt, die Struktur zu renovieren, ohne das Ganze zu zerstören. Und man musste ökonomisch denken. D...
«Der Bestand erlaubt Experimente»

LVPH architectes verdichten den Kern von Cressier ohne Berührungsängste. Für ihre Dorfreparatur bekommen sie den bronzenen Hasen in der Kategorie Architektur.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch