Die Architekten Eik Frenzel und Yves Dreier haben die Erschliessung ihres Wohnhauses in Renens nach aussen verlegt. Fotos: Matthieu Gafsou

«Begegnungen ermöglichen»

In Renens steht ein Wohnhaus, das das Treppenhaus nach aussen kehrt. Dreier Frenzel Architekten gewinnen für diese erfrischende Idee den Hasen in Silber in der Kategorie Architektur.

Am sanft ansteigenden Hügel nördlich des Bahnhofs von Renens steht ein skulpturales Mehrfamilienhaus. Zwischen Wohnbauten aus dem 19. und 20. Jahrhundert setzt es an zentraler Lage einen unverkennbaren zeitgenössischen Akzent. Der Ersatzneubau übersetzt die vorgefundenen Bauweisen in Sichtbeton und stülpt sein Treppenhaus nach aussen, um damit mehr Wohnfläche zu gewinnen. In den acht Wohnungen mischen die Architekten Yves Dreier und Eik Frenzel alte Themen mit neuen Impulsen. ###Media_2### Wie kam es zum Auftrag? Yves Dreier: Auf der Parzelle stand früher ein kleines Einfamilienhaus, erbaut von einem italienischen Einwanderer. Dessen zwei Enkelinnen, heute erwachsene Frauen, waren unsere Auftraggeberinnen. Eik Frenzel: Das Haus war nicht mehr bewohnt. Die Besitzerinnen wollten ein Renditeobjekt mit Mietwohnungen. War es ein Direktauftrag? Eik Frenzel: Ja. Unsere Bauherrinnen hatten bereits mit einem anderen Architekten ein Projekt erarbeitet und der Gemeinde vorgelegt. Aber diese erteilte ihnen aus ...
«Begegnungen ermöglichen»

In Renens steht ein Wohnhaus, das das Treppenhaus nach aussen kehrt. Dreier Frenzel Architekten gewinnen für diese erfrischende Idee den Hasen in Silber in der Kategorie Architektur.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch