Durch geschicktes Formen und Fügen vorgefertigter Betonteile entstand die spannungsvolle Fassade des Zölly-Hochhauses. Fotos: Pit Brunnder

Ausgeklügelt geflochten

In Zürich spriessen die Hochhäuser. Eines sticht heraus. 
Es verdient den Hasen in Silber mit der unauffälligen Eleganz des Äusseren und dem räumlichen Reichtum des Innern.

Den Bahnreisenden stellt es sich als der kleine, ernsthafte Bruder des Prime Tower vor. Den Glubschaugen und Kettenhemden anderer Wohnhochhäuser zeigt das Zölly die kühle, elegante Schulter. Weisse Marmorsplitter leuchten aus dem Grau seiner Fassade. Lisenen, mal nach rechts, mal nach links auslaufend, überlagern horizontale Bänder und Fensterbänke, werden von ihnen durchdrungen – ein ausgeklügeltes Betongespinst, 24 Geschosse hoch. Es gliedert das Haus in Gruppen von drei Etagen und, dezent, in Fuss, Körper und Kopf. Die obersten Etagen dehnen sich, scheinen den Himmel nach oben drücken zu wollen.An den Schmalseiten wechselt die Fassade den Rhythmus, weitet ihre Öffnungen auf anderthalbfache Etagenhöhe. Das gibt dem Hochhaus eine Richtung und deutet an, dass es auch innere Qualitäten zu bieten hat. Auf jeder Etage empfängt ein langer Flur in Holzfurnier und Marmorboden den Stadtbewohner, als würde sein nobles Privatreich schon hier beginnen. Betritt er seine Wohnung dann wirklich, geht sein B...
Ausgeklügelt geflochten

In Zürich spriessen die Hochhäuser. Eines sticht heraus. 
Es verdient den Hasen in Silber mit der unauffälligen Eleganz des Äusseren und dem räumlichen Reichtum des Innern.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch