Das Projekt im Überblick: Vorne das Gebäude an der Mühlebachstrasse, dahinter jenes an der Zollikerstrasse. Fotos: Kuster Frey

Architektur: Hase in Silber

Die Jury hat es sich mit den Grundrissen dieses Projekts nicht leicht gemacht. Sie vergibt den Silbernen Hasen in «Architektur» an Miller Maranta für den Hammam und die Wohnungen im Zürcher Patumbah Park.

Hammam und Wohnungen: Ein Parkrand 
mit Raumerlebnis«Angestrengt», «kompliziert», gar von «Manie» war die Rede — die Jury hat es sich mit den Grundrissen dieses Projekts nicht leicht gemacht. Bis zu vierzig Meter tief treiben sie eine Tendenz im heutigen Wohnungsbau auf die Spitze, schmiegen sich die einzelnen Räume zu Konglomeraten um einen Lichthof, finden scheinbar zufällig zur Form des 
tiefen Baukörpers — keine gerade Wand, kaum ein rechter Winkel.Erst bei genauerem Hinsehen versteht man: Ein Park steht hier im Vordergrund, ein Juwel aus dem 19. Jahrhundert, darin die Villa Patumbah als Hauptfigur. Die dichte Bebauung des Parkrandes ermöglichte es, die seit Langem getrennten Hälften der Grünanlage zu vereinen, ihre ursprünglichen Wege wieder begehbar zu machen, die alte Baumsubstanz zu pflegen und zu ergänzen. Die untere, hellere Hauszeile erzählt mit maurischem Ornament 
und hohem Kamin von der Idee der Projektinitiantin: Neben luxuriösen Familienwohnungen baute sie da einen Ham
mam mit Basar. Das obere Gebäude spricht stärker von der Leidenschaft 
der Architekten: Verwinkelte Raumflüsse machen aus den anspruchsvollen Rahmenbedingungen — tiefes Grundstück, laute obere Strasse, grünes Denkmal, historische Villa — mass
geschneiderte Raumerlebnisse.Das Ergebnis: Zwei unterschiedliche, aber verwandte Bauten, die an ihrer 
jeweiligen Strasse Verantwortung für die Stadt übernehmen. An ihren Rückseiten dienen sie dem Park und seiner Villa als Hintergrund. Die Betonfassaden ziehen eine klare Grenze, die unterschiedlichen Farbtöne vermischen sich mit dem Herbstlaub. (Axel Simon für die Jury)     -----  Miller & MarantaQuintus Miller (49) und Paola Maranta (51) gründeten 1994 das gemeinsame Büro mit rund vierzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Basel. Sie lehrten an der EPF Lausa...
Architektur: Hase in Silber

Die Jury hat es sich mit den Grundrissen dieses Projekts nicht leicht gemacht. Sie vergibt den Silbernen Hasen in «Architektur» an Miller Maranta für den Hammam und die Wohnungen im Zürcher Patumbah Park.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?