Die digitale Transformation ist das grosse Thema der Swissbau 2020.

Disruption in der Warteschlaufe

Die digitale Transformation ist das grosse Thema der Swissbau 2020. Wieder einmal. Offenbar ändern sich die Dinge doch nicht so schnell.

Die Swissbau setzt das Thema für die Ausgabe 2020: Die digitale Transformation. Liest man die Medienmitteilungen der Veranstalter und die Präsentationen der beteiligten Partner steht sie kurz vor dem grossen Durchbruch. Darum widmet die Messe der Digitalisierung zum zweiten Mal nach 2018 ein ‹Innovation Lab›. Die «Sonderschau für digitale Transformation» will mit «neuen interaktive Elementen» die Zukunft des Bauens «noch erlebbarer» machen und im ‹iRoom› digitale Use Cases mit einer «neuartigen 3D-Visualisierungsshow» präsentieren. ###Media_2### In ihrer Kommunikation betont die Swissbau, dass die digitale Transformation nur im Zusammenspiel aller am Bau Beteiligten funktioniert. Das scheint im Rahmen des ‹Innovation Lab› zu gelingen: es gibt einen ‹Main Partner Innovation› – Innosuisse, die Agentur für Innovationsförderung des Bundes –, zwei ‹Main Partner Transformation› – Bauen digital Schweiz/buildingSmart Switzerland und den SIA – , 8 ‹Network Partner›, 26 ...
Disruption in der Warteschlaufe

Die digitale Transformation ist das grosse Thema der Swissbau 2020. Wieder einmal. Offenbar ändern sich die Dinge doch nicht so schnell.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch