Der neu gestaltete Dorfplatz von Biberstein bietet Lebensqualität für alle. Mit Maskottchen Biber als Sympathieträger für die Biodiversität. Fotos: Stefanie Würsch

«Natur findet Stadt» ausgezeichnet

Wie geht Artenschutz? Der Aargau zeigt es vor. Der mit hunderttausend Franken dotierte Binding-Preis für Biodiversität geht an das Mitmachprojekt «Natur findet Stadt».

Viele reden von der Förderung der Biodiversität. Aber wie geht Artenschutz konkret? Ist die Stadt nicht das Gegenteil vom Erhalt ländlicher Natur? Was unterscheidet gutes, für möglichst viele Spezies lebenswertes und gesundes Grün vom teuren Greenwashing an und entlang der Hochglanzfassade? Mit dem mit hunderttausend Franken dotierten Binding-Preis werden nun erstmals wegweisende Leistungen zur Förderung der Vielfalt von Lebensräumen, Arten und genetischen Ressourcen sowie deren Wechselwirkungen im Siedlungsraum ausgezeichnet. Gestiftet ist er aus dem Basler Nachlass des in Frankfurt am Main geborenen Industriellenpaars Sophie und Karl Binding. In der Schweiz seien 36 Prozent der bekannten Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht, betont die Stiftung. Zersiedelung und der damit einhergehende Klimawandel gehören neben intensivem Landbau zu den wichtigsten Ursachen des drohenden Kollapses unserer pflanzlichen und tierischen Ökosysteme. Gerade hier müssen Menschen angespornt werden, findet die Stiftung. Das Mitmachprojekt «Natur findet Stadt» macht mit Standaktionen und Exkursion zu Vorzeigeprojekten ökologische Aufwertungen bekannt und für private und öffentiche Gartenbesitzer schmackhaft. Für die Umsetzung wird eine Gartenberatung angeboten. «Tue Gutes und sprich darüber» ist einer der Leitsätze des Mitmachprojektes. So finden sich an den Projekten in vielen Aargauer Gemeinden Schilder und der öffentliche Raum wird konkret und tatkräftig für Aufklärung genutzt. Ganz nach dem Vorbild der Natur ist auch die Projektorganisation im Aargau netzartig. Verschiedene Instanzen arbeiten zusammen für die Biodiversität sowohl in öffentlichen Leitprojekten wie auch in privaten Gärten. Naturama Projektleiterin Jacqueline von Arx verbindet Gemeinden, Private und Fachleute, alle können profitieren. Wie Barbara Finkenbrink von der Stadt Baden erklärt, tut Biodivers...
«Natur findet Stadt» ausgezeichnet

Wie geht Artenschutz? Der Aargau zeigt es vor. Der mit hunderttausend Franken dotierte Binding-Preis für Biodiversität geht an das Mitmachprojekt «Natur findet Stadt».

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?