Der Turm des Zürcher Plastikers Jürg Altherr.

Turm von Jürg Altherr zurück in der Vertikalen

Ein Jahr nach dem Tod des Künstlers Jürg Altherr wird sein Turm in Uster provisorisch aufgestellt. Er kommt auf dem Zeughausareal zurück in die Vertikale.

Der Zürcher Plastiker Jürg Altherr beschäftigte sich über ein Vierteljahrhundert mit seinem Turm, bis er ihn in Fällanden für kurze Zeit aufrichten konnte. 2014 schenkte ihn der Architekt Hannes Strebel der Stadt Uster. «Das Gute an einem langen Leben ist, dass die Wünsche Zeit haben, in Erfüllung zu gehen», sagte der Künstler beim Unterzeichnen der Schenkungsurkunde. Ein Jahr nach dem Tod des Künstlers Jürg Altherr wird nun sein Turm in Uster provisorisch aufgestellt. Nun kommt er auf dem Zeughausareal zurück in die Vertikale.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen