Mensch. Maschine. Mensch, Mensch. Maschine. (Foto: BigBlueStudio)

Quo vadis Arbeitsplatz?

Wie arbeiten wir morgen? Dieser Frage stellen sich zwölf Referierende im Basler ‹schauraum-b›. Fünf Co-Working-Plätze liefern die Praxis dazu.

Robotik und KI krempeln den Arbeitsmarkt um. Und also auch die Arbeitswelt. Aber wohin geht die Reise? Nebst zahllosen Kongressen und Artikeln widmet sich nun auch der Basler ‹schauraum-b› dieser Frage. Zwölf Referierende vermessen gedanklich die Zukunft der Arbeit aus den Blickwinkeln von Architektur, Bürogestaltung, Sozialpsychologie, Politologie und Verwaltung. Die Reihe beginnt am 6. Juni und endet am 12. Dezember. Während dieser Zeit stehen fünf Co-Working-Arbeitsplätze zur Verfügung, «mit innovativen Produkten eingerichtet».

Kommentare

Kathrin 22.05.2019 15:39
10 Referenten und 2 Referentinnen. Von wegen "The Future is Female". Herr Blaser, das können Sie doch besser!
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen