Climate Justice: A Man-Made Problem With a Feminist Solution

Kipppunkt #10: Climate Justice

Ludovica Molo traf in Venedig die ehemalige Präsidentin von Irland, Mary Robinson. In ihrem Buch ‹Climate Justice› erklärt diese, warum man Fragen der Menschenrechte nicht von Klimafragen trennen kann.

Bei uns zuhause ist Climate Change ein grosses Thema. Im letzten Schuljahr war meine Tochter im Gymnasium und hat sich bei Fridays For Future engagiert. Im Februar 2019 ist sie mit der Schweizer Delegation nach Strassburg gereist und hat dort die italienisch sprechende Schweiz vertreten. Das hat mich sehr beeindruckt, diese superjungen Leute! An der Schlussdebatte der letzten Architekturbiennale in Venedig war es aber eine ältere Frau, die mich beeindruckt hat: Mary Robinson ist Mitte Siebzig, war Anwältin für Menschenrechte und die erste Präsidentin von Irland. In ihrem Buch ‹Climate Justice› von 2018 erklärt sie, warum man Fragen der Menschenrechte nicht von Klimafragen trennen kann. Sie erzählt Geschichten von Frauen, die in Gegenden leben, die vom Klimawandel extrem betroffen sind. Es sind Frauen aus Alaska, Vietnam oder Afrika, die keine Stimme haben und die gerade deshalb zu Aktivistinnen geworden sind. Frauen riskieren mehr, denn sie sind das schwächste Glied. Sind sie ermächtigt, können ...
Kipppunkt #10: Climate Justice

Ludovica Molo traf in Venedig die ehemalige Präsidentin von Irland, Mary Robinson. In ihrem Buch ‹Climate Justice› erklärt diese, warum man Fragen der Menschenrechte nicht von Klimafragen trennen kann.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch