Der Wahlsieg der Klimakoalition ist eine Freude.

Energie, Mobilität und Landschaft

Der Wahlsieg der Klimakoalition ist eine Freude. In den Politiken der Energie und der Mobilität wird er erfolgreich werden. Messen aber wollen wir ihn an der Landschaft.

Dass die Klimakoalition aus Grünen, Grünliberalen und Sozialdemokratinnen geraten könnte, hat Hochparterre früh vermutet – gehofft – und sich dafür engagiert. Dass sie so stark werden würde, ist eine Genugtung. Und dass so viele Frauen sie tragen, ist eine Freude. Denn die Politiken von grünrot haben in den letzten Jahren unaufgeregt, sachbezogen und mit Wissen grundiert versucht, da und dort die Aufheizung der Verhältnisse dank immer mehr Reibung an natürlichen Gegebenheiten zu mindern. Dass die sozialdemokratische Partei hat Haare lassen müssen, schmerzt. Die Träne wird nur etwas trockener, weil Graubünden eine Ausnahme ist und – um Haaresbreite – eine engagierte Sozialdemokratin einen zweiten Sitz gewonnen hat. Die SP aber, die vorab in den Städten eindrücklich und erfolgreich in der Lokalpolitik gezeigt hat, wie klima- und umweltfreundliche Politik geht, ist zu Unrecht abgestraft. Klima- und Umweltpolitik sind nur gut, wenn sie Umverteilung und Gerechtigkeit einfordern, grünliberale...
Energie, Mobilität und Landschaft

Der Wahlsieg der Klimakoalition ist eine Freude. In den Politiken der Energie und der Mobilität wird er erfolgreich werden. Messen aber wollen wir ihn an der Landschaft.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch