Starke Kontraste in Farbe, Form und Material. Foto: Bettina Matthiessen

Wohnen wie im Comic

Die Ausstellung ‹Memphis. 40 Jahre Kitsch und Eleganz› in der Gallery des Vitra Design Museums macht den Einfluss dieser Epoche der Designgeschichte auf nachfolgende Generationen von Gestaltenden sichtbar.

Sie haben etwas von Skulpturen oder Architekturen im Kleinformat. Zu diesen formalen Merkmalen kommen die Farbigkeit, der Mustermix sowie das alltägliche und im doppelten Wortsinn billige Material Plastiklaminat hinzu. Auch die Namen der Möbelstücke stechen durch ihre Exotik hervor. Mit der Gründung von ‹Memphis› 1981 wollte eine Gruppe von italienischen Kreativen offensichtlich anecken. ###Media_2### ###Media_3### Der Name spielt sowohl auf die Stadt im alten Ägypten wie auch auf die Popkultur an. Der Legende nach lief bei einem der ersten Treffen des Kollektivs der Song ‹Stuck Inside of Mobile with the Memphis Blues Again› von Bob Dylan. Angeführt von Designer und Architekt Ettore Sottsass (1917–2007) bezweckte ‹Memphis› einen Bruch mit geltenden Normen. Zugleich entsprach die Haltung dem damaligen Zeitgeist: Design war in erster Linie Anti-Design. Ein Möbelstück sollte nicht einfach ein zweckdienliches Objekt sein, sein schrilles Aussehen hinterfragte den reinen Funktionalismus und...
Wohnen wie im Comic

Die Ausstellung ‹Memphis. 40 Jahre Kitsch und Eleganz› in der Gallery des Vitra Design Museums macht den Einfluss dieser Epoche der Designgeschichte auf nachfolgende Generationen von Gestaltenden sichtbar.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch