Die Fairshop-Kollektion von Stefi Talman Fotos: Helvetas / Nina Mann

Talman knotet für Helvetas

Die Designein Stefi Talman entwirft eine Kollektion von Lederaccessoires für den Fairshop Helvetas. Statt eines «Zippers» dekorieren Knoten die faire Linie.

Die Entwicklungsorganisation Helvetas setzt für ihren Fairshop seit einigen Jahren auf die Zusammenarbeit mit Schweizer Designschaffenden. Jährlich zwei Kollektionen wie etwa die Kooperation mit Textildesignerin Sonnhild Kestler oder der Keramikerin Giulia Maria Beretta helfen, das verstaubte Dritt-Welt-Laden-Image abzustreifen. Die neuste Designkollektion stammt aus dem Atelier Stefi Talman. Ihre Entwürfe fanden Eingang in die Designsammlung des Museums für Gestaltung Schweiz, der «Zip»-Schuh mit dem quer über den Fussrücken verlaufenden Reissverschluss ist international bekannt. Statt des Reissverschlusses wird nun geknotet. In Anlehnung an das Chninesische Glückssymbol ist ein Knoten dekorativer und funktionaler Teil der Fairshop-Kollektion. Zu finden ist er an den drei Taschen und dem Damenportemonnaie «Qin», nur das Herrenmodell «Han» muss ohne Knoten auskommen. Herzstück der Linie ist denn auch die schlichte Ledertasche «Shang», die sich nach Bedarf zum Rucksack ummodeln lässt und sich somit als Arbeitstasche sowie Freizeitaccessoire eignet.

Herzstück der Kollektion: Die Tasche «Shang»
Auch «Tang» ist ein variables Taschenmodell. In Olivbraun oder Dunkelrot kann sie mit langem Trageriemen als Überschlag-Handdtasche, aber auch ausgeklappt als Shopper getragen werden. Auch bei ihren eigenen Kollektionen achtet Stefi Talman auf nachhaltige und faire Produktion. Für Helvetas wählte die Designerin, die selbst Halb-Chinesin ist, einen zertifizierten Betrieb in China und besuchte die Firma vor Ort. «Zertifikate sind gut – ein Augenschein ist mir ebenso wichtig», so Talman. Dieser Betrieb also fertigt neben «Qin», «Shang» und «Tang» auch das letzte Teil der Kollektion, einen verknoteten Schlüsselanhänger, mit dem ganz gemäss dem Nachhaltigkeitsmotto auch die letzten Lederreste verwertet werden können.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen