Der preisgekrönte NSB-Flirt Fotos: zVg

Nose gewinnt mit NSB-Flirt

Der Passagierzug NSB-Flirt der norwegischen Staatsbahn wurde vom «Norwegian Design Council» für das barrierefreie Design ausgezeichnet.

Dieser Zug ist für alle: Der neue Passagierzug NSB-Flirt der norwegischen Staatsbahn hat den Preis für Universal Design erhalten. Damit zeichnet der Norwegian Design Council einen Zug aus, der barrierefreie Gestaltung ernst nimmt: Grosse Teile des Zuges sind rollstuhlgängig. Farben und Kontraste erleichtern sehbehinderten Passagieren, sich in der Bahn zu orientieren. Für das Design ist die Zürcher Agentur Nose zuständig. Sie entwarf das Innere und Äussere der Kombination für den Hersteller Stadler Rail. Zusammen mit dem Preis für Universal Design erhielt das Projekt auch noch den Preis für herausragendes Industrial Design. Was machte die Arbeit besonders? Die klimatischen Bedingungen: ein Schneepflug ist in die Front integriert. Ausserdem wurde die Frontpartie modular aufgebaut, um beschädigte Teile bei den «häufig auftretenden Kollisionen mit Elchen» einfach auszutauschen, schreibt Nose in der Pressemeldung.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen