Die Guten ins Töpfchen

Rund ein Drittel aller Lebensmittel geht verloren. Das ist unmoralisch und belastet die Umwelt. Ein Überblick zeigt, welche Lösungen in der Gastronomie in Frage kommen.

 

Fotos: Ephraim Bieri

Rund ein Drittel aller Lebensmittel geht verloren. Das ist unmoralisch und belastet die Umwelt. Ein Überblick zeigt, welche Lösungen in der Gastronomie in Frage kommen.

 

In der Hotelküche ist es bereits am Morgen hektisch. Andre Gammeter, Chefkoch im Kursaal Bern, managt drei Restaurants mit 250 Sitzplätzen. Mit seiner Crew organisiert er auch das Catering für Veranstaltungen und Kongresse, die im Haus stattfinden. Damit verköstigt er oft mehrere hundert Menschen auf einmal. Inklusive des Frühstücksbuffets, das die Hotelgäste jeden Morgen erwartet. ###Media_2###In der Küche des Buffetrestaurants Yù steht eine Tonne, in der die Essensreste von den Tellern und die Rüstabfälle entsorgt werden. Eine von mehreren, doch diese ist besonders. Sie ist auf einer Waage montiert. Was reingeworfen wird, wird gewogen, und das Gewicht wird über Wifi in einer Datenbank erfasst. Über der Tonne ist eine Kamera installiert. Bei jeder Gewichtsveränderung über vierzig Gramm schiesst sie ein Bild. Eine Erkennungssoftware identifiziert die Bilder. Diese Kombination von Kübel, Waage und Kamera soll Lebensmittelabfälle in der Gastronomie verringern. Entwickelt hat das System die Sta...

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch