Besuch im Atelier des Innenarchitekten Claudio Carbone in Wolfhalden. Fotos: Maya & Daniele

«Den Wunsch von den Augen ablesen»

Claudio Carbone entwirft Luxus. Sein Rezept: Er denkt sich in die Köpfe seiner Kunden.

Sanft schmeichelt die Espressotasse der Hand. Ihr Henkel ist in schwarzen Samt gefasst. Ebenso schmiegsam das blaue Buch mit kapitalem C auf der Front. Es versammelt Claudio Carbones Innenarchitektur: Das Ritz Carlton in Berlin, der Wirtschaftsclub Widenmoos im aargauischen Reitnau, das soeben wiedereröffnete Grandhotel Quellenhof in Bad Ragaz. Die Projekte für private Kunden bleiben meist geheim. «Den Boxer Henry Maske etwa darf ich nennen, seit er nicht mehr stark in der Öffentlichkeit steht», sagt Carbone. Für ihn hat er eine Ferienwohnung auf Rügen eingerichtet. Der Innenarchitekt arbeitet im Kanton Appenzell Ausserrhoden. Der Weg ab der Postautohaltestelle ‹Wolfhalden, Luchten› ist steil. Er führt vorbei an stattlichen Bauernhäusern, an Koppeln mit Ziegen und Schafen, es riecht nach Gülle. Am Ende der Strasse öffnet sich ein weiter Blick über den Bodensee. Hier steht ein noch stattlicheres Bauernhaus, davor ein Parkplatz mit vier schwarzen Limousinen. Auf der grauen Eingangstür prangt e...
«Den Wunsch von den Augen ablesen»

Claudio Carbone entwirft Luxus. Sein Rezept: Er denkt sich in die Köpfe seiner Kunden.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch