Das Buch ist die Summe eines Forscherlebens, es beschreibt Noto vom Grossen bis ins Detail.

Das Innen des Aussen ist das Aussen des Innen

Paul Hofer setzte sich für sein Buch 40 Jahre lang mit der sizilianischen Planstadt Noto auseinander. Eine schwierige Lektüre für seinen einstigen Doktoranden Benedikt Loderer.

Das Buch ist zu schwer. Zu schwer für einen Velofahrer. Der lieh es sich bei mir aus, fuhr davon, stürzte und brach sich das Schulterblatt. Das Buch kriegte dabei ein Näggi und wartete beim Verwundeten auf die Reparatur. Nach mehr als einem Jahr fand ich ein anderes Exemplar im Antiquariat Peter Bichsel an der Oberdorfstrasse in Zürich und kaufte es als Ersatz. Das mit dem Näggi überliess ich dem Gestürzten, er hat sich’s mit Schulterschmerzen redlich verdient. Gemeint ist Paul Hofers «Noto - Idealbild und Stadtraum im sizilianischen 18. Jahrhundert». Lange stand es bei mir herum. Zuweilen blätterte ich darin, sah mir die Zeichnungen an. Doch eine nie eingestandene Scheu hielt mich vom Lesen ab. Paul Hofer (1909-1995) war Professor für Städtebaugeschichte an der ETH Zürich und mein Doktorvater. Blätterte ich im Noto-Buch, so hörte ich eine innere Stimme flüstern: Quand cesseras-tu de me regarder? Nun, mit dem neuen Exemplar wagte ich’s. 1693 zerstörte ein Erdbeben die Stadt Noto in West...
Das Innen des Aussen ist das Aussen des Innen

Paul Hofer setzte sich für sein Buch 40 Jahre lang mit der sizilianischen Planstadt Noto auseinander. Eine schwierige Lektüre für seinen einstigen Doktoranden Benedikt Loderer.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch