Halbzeit beim Kunsthaus Zürich. Im Winter 2020 soll der noch graue Rohbau strahlen.

Wumm!, das Kunsthaus

An seinem Neubau baut das Zürcher Kunsthaus nun schon seit drei Jahren. Beinahe noch mal so lang dauert es noch bis zur Eröffnung im Winter 2020. Ein Augenschein im Rohbau am Heimplatz.

An seinem Neubau baut das Zürcher Kunsthaus nun schon seit drei Jahren. Beinahe noch mal so lang dauert es noch bis zur Eröffnung im Winter 2020. Ein Augenschein im gerade fertiggestellten Rohbau am Heimplatz. Das spannendste an einem Neubau ist ja, dass er uns einen Ort neu wahrnehmen lässt. Auch der Neubau des Kunsthauses Zürich, euphemistisch ‹Erweiterung› genannt, tut das. Der nun fertig gestellte Rohbau wird noch an allen Seiten um je einen halben Meter aus Kunst- und Naturstein, Dämmung, Luft und vielen Ankern dicker, doch schon jetzt fasst er vorn den Heimplatz, begleitet seitlich die Rämistrasse und antwortet hinten der Alten Kantonsschule. Wumm! Da bin ich! Das konnten wir Zürcher seit 2015 verfolgen. Überraschender, weil nun plötzlich da, ist der Blick aus dem Rohbau hinaus. Drei Dutzend Journalisten und Fotografinnen mit gelber Weste und weissem Helm scharen sich um das Riesenfenster im zweiten Stock, vor dem die Verantwortlichen den Meilenstein gebührend würdigen. Hinter dem Fens...
Wumm!, das Kunsthaus

An seinem Neubau baut das Zürcher Kunsthaus nun schon seit drei Jahren. Beinahe noch mal so lang dauert es noch bis zur Eröffnung im Winter 2020. Ein Augenschein im Rohbau am Heimplatz.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch