Lisenen und ein hohes Sims gliedern die Längswände der Kirche St. Franz Xaver in Münchenstein. Fotos: Tom Bisig

Sachte fürs Auge, stark fürs Ohr

Flubacher Nyfeler Partner haben die Kirche St. Franz Xaver in Münchenstein neu gestaltet. Weniger deutlich erkennbar sind die Eingriffe für eine bessere Akustik.

Wer die neu gestaltete Kirche St. Franz Xaver in Münchenstein betritt, wird ganz still. Der axial ausgerichtete Raum von 1935 ist wiederhergestellt, die quere Arenakirche von 1971 – im Zuge der Liturgiereform des Zweiten Vatikanischen Konzils umgesetzt – gewichen. Der freigespielte Eingangsbereich lockt zum mittig platzierten, schlichten Taufbecken. Dann betritt die Besucherin den Mittelgang und geht auf dem hellen Kalksteinboden auf den Altarbereich zu, der aus dem Chorraum herausgelöst wurde. Dort erheischen, zwei Stufen erhöht, Möbelunikate die Aufmerksamkeit. Das Zentrum gehört dem Altar, der auf die Grundform des Quaders reduziert ist. Wie der Ambo, der Sockel von Tabernakel und das Taufbecken ist er aus dunkelbraunem Eichenholz gefertigt. Das Holz stammt von abgeräumten Bänken der Kirche. Zuhinterst im Chor steht die Orgel, davor ein raumaufspannendes, kunstgeschmiedetes Kreuz. Auch das Chorgestühl ist neu gestaltet und folgt den strengen Geometrien der Möbel im Altarbereich. ###Media_3###...
Sachte fürs Auge, stark fürs Ohr

Flubacher Nyfeler Partner haben die Kirche St. Franz Xaver in Münchenstein neu gestaltet. Weniger deutlich erkennbar sind die Eingriffe für eine bessere Akustik.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch