Ein Schuss Extravaganz in Pfäffikon ZH: Wintergärten, eine zackige Attika und ein Pavillon hinterm Haus. Fotos: Roland Bernath

Kupferzackenkrone

Edelaar Mosayebi Inderbitzin haben im zürcherischen Pfäffikon eine Sechzigerjahre-Wohnscheibe durch ein Wohnhaus ersetzt – etwas zwischen Gewerbegebäude und Palazzo, sagen die Architekten.

Der Pfäffikersee ist zum Riechen nah. Anstelle einer Sechzigerjahre-Wohnscheibe steht nun ein neues Haus an der Strasse und begleitet die Fussgängerin mit ruhigem Rhythmus: Fenster, Putz, Fenster, Putz... Die kupfernen Zacken seiner Attikakrone reichen als Regenfallrohre bis zum Boden und würzen den ländlichen Aggloalltag mit einem Schuss Extravaganz. Die Kleinbauten tun es dem Dach gleich, suchen aber auch die Verbindung zur Umgebung: zwei Eingangspergolen an der Strasse, ein Velohaus an der Wand des Nachbarn, ein rundes Pavillondach zwischen den grossen Bäumen hinter dem Haus. Die Stützen des Pavillons erinnern an – ja, woran eigentlich? An Keulen? Oder Riesenjoints? Eine vierzig Meter lange Wintergartenfront aus Glas und Holz säumt den Park. ###Media_2### ###Media_3### Mit zwei vierspännigen Treppenhäusern ist das Haus ökonomisch organisiert und doch haben die vier verschiedenen Wohnungen einen je eigenen Charakter. Bei den beiden Wohnungen zur Strasse machen grosse Eckfenster den fehlen...
Kupferzackenkrone

Edelaar Mosayebi Inderbitzin haben im zürcherischen Pfäffikon eine Sechzigerjahre-Wohnscheibe durch ein Wohnhaus ersetzt – etwas zwischen Gewerbegebäude und Palazzo, sagen die Architekten.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch