weiterlesen mit Abo
«Im Idealfall entwerfe ich in einer interaktiven Umgebung»

«Im Idealfall entwerfe ich in einer interaktiven Umgebung»

Romana Rust forscht im neuen ‹Immersive Design Lab› an der ETH Zürich. Im Video-Interview erklärt sie, was dort passiert und was ihre Forschung für Architektinnen und Architekten bedeutet.

«Die Digitalisierung wird uns vor allem viele Dinge einfacher machen», sagt Romana Rust. Die Forscherin arbeitet bei Gramazio Kohler Research an der ETH Zürich und koordiniert das ‹Immersive Design Lab›, Teil der Initiative ‹Design++›. Im neuen Forschungslabor auf dem Hönggerberg untersucht sie in einem interdisziplinären Team, wie die Entwurfphase in einem virtuellen, interaktiven Raum stattfinden kann und wie die Komplexität des architektonischen Prozess mit Hilfe von parametrischem Design und künstlicher Intelligenz  vermittelt werden kann....
«Im Idealfall entwerfe ich in einer interaktiven Umgebung»

Romana Rust forscht im neuen ‹Immersive Design Lab› an der ETH Zürich. Im Video-Interview erklärt sie, was dort passiert und was ihre Forschung für Architektinnen und Architekten bedeutet.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?