Eins unters Dach gekriegt

In Boswil baute Gian Salis ein altes Bauernhaus zum modernen Gästehaus für Musikerinnen um. Im heutigen Normenwald ein bizarrer Kraftakt. Und trotzdem toll.

Fotos: Gian Salis

In Boswil baute Gian Salis ein altes Bauernhaus zum modernen Gästehaus für Musikerinnen um. Im heutigen Normenwald ein bizarrer Kraftakt. Und trotzdem toll.

Eigentlich ist das Hochstudhaus ein hölzernes Zelt. Kräftige Ständer, die Hochstüd, tragen den Firstbalken. Von diesem herab hängen zu Paaren verzapfte Rundbalken, die Rafen, über die Aussenwände. Das war schon in der Jungsteinzeit praktisch, denn der Dachstuhl schiebt die Wände nicht zur Seite und lässt sich so steil bauen, wie es die frühen Strohdeckungen verlangten. Einst waren solche Häuser vom Berner Mittelland bis zum Schwarzwald verbreitet. Die wenigen, die es heute noch gibt, verschwinden so schnell, dass eine Kantonsarchäologin der ‹Aargauer Zeitung› sagte, sie sei geradezu zur Sterbebegleiterin für Hochstudhäuser geworden. In Boswil ist eines nun als Haus für Musikerinnen neu geboren. Tritt man durch das Scheunentor ins einstige Tenn, reicht der Blick durch das Haus und das angebaute Sitzungszimmer hindurch. Eine geölte Stahltreppe führt selbstbewusst in zwei langen Läufen hinauf zu den Probesälen. Auf jeder Seite reckt sich ein Hochstud bis unter das Dach. Ein eindrückliche...

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch