Die Grafik ist Teil des neuen Erscheinungsbilds von Oxid Architektur.

Burkhalter Sumi heissen neu Oxid Architektur

Burkhalter Sumi haben eine halbneue Geschäftsleitung und einen ganz neuen Namen: Das etablierte Büro heisst neu Oxid Architektur und wird von Yves Schihin und Urs Rinklef geleitet.

Wenn das Architekturbüro heisst wie die Gründerin oder der Gründer, wird es mit dem Generationenwechsel schwierig. Die Flucht nach vorn haben die Nachfolger von Marianne Burkhalter und Christian Sumi angetreten. Oxid Architektur, also ganz anders, heisst das Büro künftig. Unter diesem Namen haben die langjährigen Mitarbeiter Yves Schihin und Urs Rinklef Anfang Juli das Ruder übernommen, während sich das bekannte Gründungspaar langsam zurückzieht. Der neue Name scheint überlegt gewählt. Oxid, das stehe für ein neues Denken, schreiben Schihin und Rinklef. Oxidieren ergebe neue Verbindungen und das Büro verfolge ein kollektives und interdisziplinäres Denken und Entwerfen. Zweitens benötige Oxidieren Sauerstoff, die Lebensgrundlage schlechthin – der Name stehe deshalb auch für eine umsichtige Gestaltung des Lebensraums. Und drittens könnten Oxide klimarelevant sein. Man achte deshalb auf den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen