Murg-Auen-Park in Frauenfeld: Drei neue Brücken führen über das Schwemmgebiet und verknüpfen die Spazierwege mit dem Quartier. Fotos: Markus Frietsch

Für Auge und Nase

Intelligente Projektsteuerung und Planung, überlagerte Nutzungen und clevere Finanzierung: Dafür bekommt der Murg-Auen-Park in Frauenfeld den goldenen Hasen in der Kategorie ‹Landschaft›.

Sechsjährige hissen die Fahne auf ihrer Sandburg am renaturierten Flusslauf, Jugendliche hören Musik und hängen am Ufer der Murg ab. Im Fluss laicht seit der Revitalisierung die Nase, ein seit 2007 schweizweit geschützter Fisch. Auf einer der drei neuen Brücken lassen Flaneure ihre Blicke ins üppige Grün schweifen. Entlang des sanierten Mühlwiesenkanals joggt ein junges Paar, und wo die offene Wiese zum Drachensteigenlassen einlädt, geniessen Jung und Alt ein Glas im Schatten des neuen Pavillons.Dass all dies auf dem rund 44 000 Quadratmeter grossen Gelände am nördlichen Stadtrand Frauenfelds heute möglich ist, ist der Leistung eines interdisziplinären Teams zu verdanken, die zunächst einmal nicht der üblichen Logik einer Projektentwicklung entspricht: Nicht ein Bedürfnis stand im Vordergrund, vielmehr war eine Strategie gefragt, um den Fortbestand dieses ehemaligen Armeegeländes, im Volksmund ‹Buebewäldli› genannt, zu sichern. Im Szenenplan der Stadt Frauenfeld immerhin war die Fläche ...
Für Auge und Nase

Intelligente Projektsteuerung und Planung, überlagerte Nutzungen und clevere Finanzierung: Dafür bekommt der Murg-Auen-Park in Frauenfeld den goldenen Hasen in der Kategorie ‹Landschaft›.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch