The Newcomers
Fotos: Julius Hatt

Neuzuzüger in Zürich-West

Die Fotoserie «The Newcomers» von Julius Hatt porträtiert Neuzuzüger im Trendquartier Zürich-West. Abgedruckt wurde die Arbeit im neulancierten Magazin «Smack». Beide Projekte entstanden an der ZHdK.


In der Fotoserie «The Newcomers» von Julius Hatt, Student im Bachelor Kunst & Medien an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), werden eine Reihe Neuzuzüger im Trendquartier Zürich-West porträtiert. Dem jungen Schaffhauser ist es gelungen, Menschen im urbanen Umfeld des Toni-Areals für seine Arbeit zu gewinnen. Die Fotografien vermitteln sehr private Einblicke. Sie schaffen Klarheit und sind trotzdem voller Intimität. So werden wir zu Zeugen eines kurzen Moments, in der jungen Geschichte dieser Gegend.

Abgedruckt wurde die Arbeit im neulancierten Magazin «Smack», das im Rahmen des interdisziplinären Moduls «The making of a magazine» an der ZHdK entstanden ist. Studierende der Kulturpublizistik, der Fotografie und der Visuellen Kommunikation erforschten während eines Semesters, wie rund ums Toni-Areal gewohnt wird. Sie besuchten Neubauwohnungen, befragten Alteingesessene, beobachteten Freiflächen und betrachteten das Quartier von oben.

«Smack» erzählt auf ungewohnte Weise: Beobachtungen, Gehörtes und Gesprochenes reihen sich scheinbar zufällig aneinander. Erst auf den zweiten Blick erschliessen sich Zusammenhänge, denn das Magazin verfolgt einen fragmentarischen Ansatz. Auszüge aus Bild- und Textbeiträgen ergeben ein nie ganz vollständiges, dafür umso dichteres Bild. Das Zusammenspiel von Grafik, Bild und Text geht seinen eigenen Weg – und bietet dem Leser auf diese Weise einen ungewohnten Einblick in das Wohngebiet.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen