Anzeige

Publikationen durchsuchen

Archiv durchsuchen

Alle Hochparterre-Ausgaben und Sonderhefte seit 1988 können im Baugedächtnis der ETH Zürich durchsucht werden

Anzeige

Identität pflegen

Themenhefte

Architektur- wandern

Veranstaltungen

Anzeige

Dezemberausgabe 2015

Hochparterre

Dezemberausgabe 2015

Die Besten 2015: Wohnen auf Zeit, Drachen ohne Wind und Park im Kanal.
Lautsprecher: Vom Strässlein zur Rennbahn

Eine Landstrasse wird unnötig verbreitert – das zerstört Landschaft, frisst Land. Ein Requiem und ein Aufruf: Unterschreibt die Initiative ‹Zersiedelung stoppen›! Von Köbi Gantenbein.

Hab und Gut

Kluft. Von Ursula Fricker.

Wie der Hase läuft

Alles über die Ausschreibung, die Nominierung und die Jurierung der ‹Besten› in Architektur, Design und Landschaftsarchitektur des Jahres 2015. Von Rahel Marti.

Notwendig

Studierende wohnen temporär in der ehemaligen Rennbahnklinik bei Basel. Der Ausbau ist radikal einfach und schafft günstigen und charaktervollen Wohnraum. Ein Hase in Gold. Text: Axel Simon, Fotos: Tino Sand.

Drehmoment

Einen neuen Schulhaustyp erfindet man nicht jeden Tag. In Zinzikon steht einer und überzeugt als Ortszentrum und mit schönen Räumen. Dafür gibt's den Hasen in Silber. Text: Axel Simon, Fotos: Tino Sand.

Ein Tanz mit den Dohlen

Stararchitekten und Tourismus – das muss kein ‹Signature Building› herauskommen, wie die Seilbahnstation auf dem Chäserrugg von Herzog & de Meuron beweist. Bronze! Text: Köbi Gantenbein, Fotos: Tino Sand.

Elf Gramm Poesie

Der Architekt und Industriedesigner Thomas Horvath hat den leichtesten Drachen der Welt konstruiert. Er fliegt ohne Wind und verdient damit den Hasen in Gold. Text: Stephanie Rebonati, Fotos: Andrin Winteler.

Mond im Haus

Das Lichtkonzept für das Mehrfamilienhaus Bärengraben in Baden gewinnt den silbernen Hasen. Faszinierend: Der Designer Jörg Boner entwirft, indem er weglässt. Text: Lilia Glanzmann, Fotos: Andrin Winteler.

Handlicher Alarm

Tribecraft hat für den Hersteller Swissphone einen Pager neu gestaltet. Eine sorgfältige Nutzungsanalyse prägt das präzise Design, das den bronzenen Hasen verdient. Text: Meret Ernst, Fotos: Andrin Winteler. 

Park statt Kanal

Mit der Renaturierung der Aire ist vor den Toren von Genf ein linearer Park in einem alten Kanal entstanden. Daneben sucht sich der Fluss seinen eigenen Lauf. Dafür gibt es den goldenen Hasen. Text: Julia Hemmerling, Fotos: Fabian Unternährer.

Garten statt Garage

In Winterthur ist auf den Grundmauern einer Garage ein Hortus conclusus entstanden. Für den üppig-sinnlichen Parkplatzersatz gibt es den silbernen Hasen. Text: Claudia Moll, Fotos: Fabian Unternährer.

Leere statt Spektakel

Angemessenheit, minimale Mittel und viel Leere zeichnen die Gestaltung des Europaplatzes in Bern aus. Für die unprätentiöse Lösung bekommt er den bronzenen Hasen. Text: Silke Schmeing, Fotos: Fabian Unternährer.

Rückspiegel: Nicht nachgeben

Ludwig Walser (79) hat Schweizer Standards wie dem Aebi-Transporter und vielen Produkten der Industrie Form gegeben. Er erklärt, warum ihn Styling nie interessierte. Aufgezeichnet: Lilia Glanzmann, Foto: Urs Walder.

Preis: CHF 18.00

Die Zeitschrift Hochparterre erscheint 10 Mal pro Jahr und berichtet über Architektur, Planung und Design in und um die Schweiz. Hochparterre ist unabhängig, setzt Themen und hat eine Meinung. 5500 Menschen haben die Zeitschrift abonniert, 75'000 Menschen lesen sie. Anfragen unter redaktion@hochparterre.ch.

http://www.hochparterre.ch/publikationen/hochparterre/shop/artikel/detail/dezemberausgabe-2015/