Anzeige

Publikationen durchsuchen

Die kopierte Stadt
mehr Bilder

Architektur-Comic von Matthias Gnehm

Die kopierte Stadt

Im Comic von Matthias Gnehm wird in der Millionenstadt Kunming, China, eine exakte Kopie der Stadt Zürich nachgebaut – Lebensraum für 300 000 Menschen. Die Grossbaustelle am Dian-See ist Schauplatz des kometenhaften Aufstiegs des Schweizer Architekten Leo Lander, der den Pfad der Legalität verlässt, um endlich erfolgreich zu werden. Der in Pastellkreide gezeichnete Architektur-Comic ist eine Komödie voller Verwechslungen, Täuschungen und Intrigen in einer Welt der globalisierten Architektur und des zügellosen Städtebaus.
Der Architekt und Zeichner Matthias Gnehm hat mit seinen Comics und Graphic Novels international Beachtung erhalten. «Die kopierte Stadt» ist sein achter Comicband. Gnehms erster Comic «Paul Corks Geschmack» (Szenario: Francis Rivolta) erschien 1998 als Fortsetzungsgeschichte in Hochparterre.

Die kopierte Stadt. Edition Hochparterre, Zürich 2014, 64 Seiten, über 300 handgezeichnete Pastellkreide-Bilder, Hardcover (Pappband mit Fadenheftung). Format: 23,5 x 31,6 cm

Rezensionen

«China baut einfach Zürich nach»: FAZ-Blog am 15. Dezember 2014
«Zürich im Reich der Mitte»: NZZ vom 27. Dezember 2014
«Im Comic wird eine Zürich-Kopie zum Albtraum»: Kultur kompakt auf Radio SRF vom 16. Januar 2015.
«Neulich am Yangzhong-See»: eMagazin german-architects vom 4. März 2015
«Zürich wird zur chinesischen Agglo»: Beitrag im SRF-Kulturplatz vom 8. April 2015

Preis: CHF 39.00 (Preis für Abonnenten: CHF 31.00)

http://www.hochparterre.ch/publikationen/editionhochparterre/weitere-buecher/shop/artikel/detail/die-kopierte-stadt/