Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Kultur

Kunst auf dem Perron

weiterlesen

Architektur

Copy and base

weiterlesen

Design

Frisch halten

weiterlesen

Design

Visueller Unterricht in Geschichte

weiterlesen für Abonnenten

Presseschau

«Die Leere braucht Mut»

weiterlesen

Anzeige

Online-Abonnement

Für nur 60 Franken werden Sie Abonnent und lesen alle Artikel auf hochparterre.ch.
– Abonnieren

Anzeige

Themenheft «Der Landistuhl ist zurück»

Publikationen

hochparterre. wettbewerbe

Publikationen

Was hat die Entwicklung von Detroit mit derjenigen von Zürich zu tun?
Was hat die Entwicklung von Detroit mit derjenigen von Zürich zu tun?

Presseschau

Die Segregation der Lebensräume

Text: Urs Honegger / 4.06.2012 11:01

Die Journalistin und Autorin Katja Kullmann spricht mit der «NZZ» in der heutigen Ausgabe über «urbanistische Phänomene des 21. Jahrhunderts». Kullmann hat sich eingehend mit dem Niedergang der amerikanischen Stadt Detroit beschäftigt. Im Gespräch bringt sie diese Entwicklung mit Tendenzen in Europa zusammen: «Wo wir in London, Zürich oder Berlin darum streiten, dass der innerstädtische Lebensraum für normale Menschen unbezahlbar wird, oder ob Detroit verzweifelt versucht, die Reichen aus den Villenvororten zurück ins Stadtgebiet zu locken, in beiden Fällen geht es um dasselbe Problem: um die Segregation der Lebensräume. (...) Wir müssen aufpassen, dass bei uns nicht dasselbe passiert , nur unter unterschiedlichen Vorzeichen: Die Geld- und Bildungselite streitet sich in den beliebten Metropolen um die schönen Altbauwohnungen – und die Schwächeren, Langsameren werden weiter an die Peripherie gedrängt.»

Weitere Meldungen:

– Uneinigkeit beim Traum vom eigenen Heim: Der Zuger Finanzdirektor Peter Hegglin und der Zürcher Nationalrat Hans Egloff im «NZZ»-Interview über die Bausparinitiative.

– «Der Teufel trägt Louboutin»: Die «NZZ» beschreibt die «magischen Kreationen» des Pariser Schuhkünstlers Christian Louboutin, die im Design Museum London ausgestellt sind.

– Zahlensalat statt präziser Fakten: Das Präsidialdepartement von Corine Mauch (SP) liefert falsche Daten zur 2000-Watt-Gesellschaft, schreibt der «Tages-Anzeiger».

– Im Kanton Zürich mangelt es an wertvollem Ackerland. Die Vorgaben des Bundes kann der Kanton gleichwohl erfüllen – allerdings nur dank Kniffen, weiss der «Tages-Anzeiger».

– Der «Tages-Anzeiger» hat einer grossen Werkschau der «Designstars»  Erwan und Ronan Bouroullec im Centre Pompidou in Metz besucht.

– Die Axpo-Tochter CKW will in Inwil eine Fotovoltaik-Anlage  bauen. «Dieses grösste Solarkraftwerk der Schweiz ist zugleich das dümmste», schreibt die «Südostschweiz».

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)