Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Presseschau

Alvar Aalto und die humane Moderne

weiterlesen

Wettbewerbe

Ländliches Gefängnis

weiterlesen

Architektur

Netzkritik: Muellersigrist.ch

weiterlesen für Abonnenten

Presseschau

Brückenrekord in Fribourg

weiterlesen

Anzeige

Online-Abonnement

Für nur 60 Franken werden Sie Abonnent und lesen alle Artikel auf hochparterre.ch.
– Abonnieren

Anzeige

Grundrissfibel Wohnungsbau

Edition Hochparterre

Grundrissfibel Alterszentren

Edition Hochparterre

Nachrichten

Presseschau

Die Glatttalstadt wie sie sich die Gruppe Krokodil vorstellt.
Die Glatttalstadt wie sie sich die Gruppe Krokodil vorstellt.

Presseschau

Das Aus für die Glatttalstadt?

Text: Urs Honegger / 31.07.2012 10:24

Foto: Krokodil

Die «NZZ» sieht das Projekt «Glatttalstadt» der Architektengruppe Krokodil durch die Kulturlandinitiative gefährdet, zumindest den «grossen Wurf». Nach der Krokodil-Idee sollen Greifensee, Nänikon, Volketswil und Schwerzenbach zusammenwachsen, der östliche Teil des Flugplatzes Dübendorf mit gutem Kulturland würde dicht überbaut. «Das ist nicht mehr machbar unter den Bedingungen der Kulturlandinitiative», schreibt die «NZZ». «Ihr zentrales Ziel, das Siedlungsgebiet um etwa drei Prozent noch unüberbaute Flächen zu verkleinern, ist trotz dem konservativen Charakter im Effekt radikaler als die kühne ‹Krokodil›-Vision.» Für Krokodil-Architekt Andreas Sonderegger ist die Kulturlandinitiative aber auch eine Chance: «Für die Umsetzung der Initiative braucht es neue rechtliche Instrumente, die vom Umfang der heute bereits eingezonten Landreserven ausgehen. Das ist auch unsere Grundidee», sagt Sonderegger im Interview mit der «NZZ».

Bildergalerie «Fachhochschulen entwerfen die Glattstadt». Die Vision zur «Glattstadt» der Architekten-Gruppe Krokodil wird immer bildreicher.

Weitere Meldungen:

– «Es fliesst weniger Geld bergauf als Wasser bergab»: Der Geschichtsprofessor Jon Mathieu spricht in der «NZZ» über das Verhältnis von Berg und Tal vor und seit dem Ja zur Zweitwohungsinitiative.

– Zwischen Anbindung an Zürich und Eigenständigkeit suchen die Zentralschweizer Kantone ihren Weg. Ein Artikel in der «NZZ».

– «Im Geiste der Nachhaltigkeit»: Das Londoner Olympia-Gelände soll einer verarmten Gegend eine neue Zukunft bringen, schreibt die «NZZ».

– In wenigen Tagen füllt sich das Becken des Zürcher «Hallenbad City» mit Wasser. Sollte es erneut lecken, wird das Bad nicht mehr dieses Jahr eröffnet, weiss der «Tages-Anzeiger».

– Am Freitag wurden die städtischen Stipendien für bildende Kunst vergeben. Die Jury hat stimmig entschieden, findet der «Tages-Anzeiger».

Bildergalerie «Fachhochschulen entwerfen die Glattstadt»

Mehr Stadt an der Glatt: Die Architektengruppe Krokodil macht das Glattal zur Grossstadt. (Titelgeschichte Hochparterre 1-2/2011)

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)