Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Architektur

Letzte Plätze: TU-Städtebaustammtisch

weiterlesen

Design

Phygitale Welt

weiterlesen

Kultur

Vom Bus- zum Kunsthaus und zurück

weiterlesen für Abonnenten

Presseschau

Ein Neubau für das Spital in Appenzell

weiterlesen

Anzeige

Anzeige

Themenheft ‹Frauenfeld›

Themenhefte

Architektur- wandern

Veranstaltungen

Nachrichten

Presseschau

Presseschau

Bern will selber bauen

Text: Andres Herzog / 21.04.2017 10:00

Um günstigen Wohnraum in der Stadt Bern zu schaffen, möchte der Gemeinderat wieder vermehrt selber bauen lassen. «Das nächste städtische Grossprojekt soll – ausgerechnet – auf dem Viererfeld entstehen», weiss der «Bund». «Ich möchte, dass die Stadt 25 Prozent des Areals selber überbaut», sagt Gemeinderat Michael Aebersold. 50 Prozent soll an Genossenschaften gehen, 25 Prozent an private Investoren. «Wenn die Stadt baut, entstehen aber nicht nur Sozialwohnungen», schreibt der «Bund». Wie bei der Siedlung Stöckacker-Süd sollen Wohnungen für verschiedene soziale Schichten gebaut werden. «Es kann nicht sein, dass die Privaten die Gewinne einstreichen und die Stadt mit Steuergeldern für die günstigen Wohnungen aufkommen muss», so Aebersold gegenüber der Zeitung.

Weitere Meldungen:


– Architektur tanzen: Der Choreograph Yu-Min Yang lädt in Bern zu einem Tanzabend über das literarische Werk von Le Corbusier, das unter dem Titel «Le poème de l'angle droit» veröffentlicht wurde. Die «NZZ» berichtet.

– Grossräte fordern einen Abriss der Häuserzeile an der Steinentorstrasse in Basel. «Die Liegenschaftsbesitzer üben sich in Schadensbegrenzung», schreibt die «Basler Zeitung».

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)

 
http://www.hochparterre.ch/nachrichten/presseschau/blog/post/detail/bern-will-selber-bauen/1492761672/