Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Weitere Nachrichten:

Planung & Städtebau

St.Galler Bahnhofrückseite – wie weiter?

weiterlesen

Wettbewerbe

Junge bauen Alterspsychiatrie

weiterlesen

Campus

Bauernmalerei reloaded

weiterlesen

Presseschau

Turm statt Garage

weiterlesen

Glanz & Lilia

Selbständig im Kunsthandwerk

weiterlesen

Anzeige

Online-Abonnement

Für nur 60 Franken werden Sie Abonnent und lesen alle Artikel auf hochparterre.ch.
– Abonnieren

Anzeige

Themenheft «Das Zürcher Modell»

Publikationen

hochparterre. wettbewerbe

Publikationen

Visualisierung des Institutsgebäudes: Die Bauarbeiten sind bereits weit fortgeschritten.
Visualisierung des Institutsgebäudes: Die Bauarbeiten sind bereits weit fortgeschritten.

Architektur

vonRoll-Areal Bern: neuer TU

Text: Andres Herzog / 21.09.2012 10:02

Foto: baumag generalbau und arb Architekten

Das neue Institutsgebäude der Universität und der Pädagogischen Hochschule auf dem vonRoll-Areal in Bern wird von der Firma HRS Real Estate fertig gebaut. «Der Vertrag mit dem bisherigen Totalunternehmer, der Firma Baumag, wurde gekündigt», schreibt der Kanton Bern. Die Firma habe ein «akutes Liquiditätsproblem». Deshalb hat der Kanton den TU vorsorglich gewechselt. HRS Real Estate wird das Gebäude nun fertig bauen. Damit stelle man sicher, dass keine Zusatzkosten entstünden und der Bau wie vorgesehen auf Semesterbeginn 2013 eröffnet werden könne, so der Kanton. Der TU-Wechsel ist nicht die erste Wendung, die das Projekt nimmt. 2009 kündigte der Kanton die Gesamtplanung wegen zu hoher Kosten auf und übergab das Projekt der Baumag als Totalunternehmer. Die Architekten giuliani.höngger, die den Wettbewerb gewonnen hatten, zogen sich zurück. Sie führten nur den Umbau der Weichenbauhalle auf dem Areal aus.

«Auf dem Holzweg»: Artikel zu den früheren Wirren um das Projekt im Hochparterre 9/2010

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)