Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Weitere Nachrichten:

Presseschau

Luzerner Inseli wird erweitert

weiterlesen

Design

Die Variation der Vase

weiterlesen für Abonnenten

Campus

Die Zukunft der Interdisziplinarität

weiterlesen

Presseschau

«Ich habe nie gerne genäht»

weiterlesen

Architektur

Vorarlberg im Kosmos

weiterlesen

Anzeige

‹Floor Plan Manual›

Edition Hochparterre

Vom Papier zum Quartier

Themenhefte

Anzeige

Architektur visualisieren

Themenhefte

Arkadien!

Ein Dialog mit Musik, 19. September

Veranstaltungen

Nachrichten

Architektur

Neues Führungsteam von IttenBrechbühl: Christoph Arpagaus, Andreas Jöhri, Peter Lobsiger, Beat Gafner, Peter Schneitter und Robin Kirschke.
Neues Führungsteam von IttenBrechbühl: Christoph Arpagaus, Andreas Jöhri, Peter Lobsiger, Beat Gafner, Peter Schneitter und Robin Kirschke.

Architektur

IttenBrechbühl neu aufgestellt

Text: Andres Herzog / 22.06.2012 14:14

Das Architektur- und Generalplanerunternehmen IttenBrechbühl steht auf neuen finanziellen Beinen. Nach 18-jähriger Tätigkeit für die Firma hat Mehrheitsaktionär Nick Gartenmann beschlossen, seine Nachfolge zu regeln. Die langjährigen Kadermitarbeiter Christoph Arpagaus, Beat Gafner, Andreas Jöhri, Robin Kirschke, Peter Lobsiger sowie Peter Schneitter übernehmen das Aktionariat. Gartenmann bleibt weiterhin für die Firma tätig. «Nick Gartenmann hat IttenBrechbühl – zusammen mit anderen langjährigen Mitarbeitenden – von einem Architekturbüro mit 50 Mitarbeitenden zu einem der grössten europaweit tätigen Schweizer Architektur- und Generalplanungsunternehmen geführt», sagt Christoph Arpagaus. IttenBrechbühl feiert dieses Jahr sein 90-jähriges Jubiläum. Im vergangenen Jahr hat die Firma mit rund 250 Mitarbeitenden einen Umsatz von 70 Millionen Franken erarbeitet.

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)

 
http://www.hochparterre.ch/nachrichten/architektur/blog/post/detail/ittenbrechbuehl-neu-aufgestellt/1340374637/