Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Weitere Nachrichten:

Planung & Städtebau

Die Innovationsstadt

weiterlesen

Design

Zapfenzieher, Wein und Etikette

weiterlesen für Abonnenten

Presseschau

Zahlenkrieg ums Berner 10er-Tram

weiterlesen

Architektur

Von der Avantgarde lernen

weiterlesen

Anzeige

Online-Abonnement

Für nur 60 Franken werden Sie Abonnent und lesen alle Artikel auf hochparterre.ch.
– Abonnieren

Anzeige

Themenheft «Das Zürcher Modell»

Publikationen

hochparterre. wettbewerbe

Publikationen

Das Projekt nutzt die freie Dachfläche des LokDepots in Basel, um Fische zu züchten und Gemüse anzubauen.
Das Projekt nutzt die freie Dachfläche des LokDepots in Basel, um Fische zu züchten und Gemüse anzubauen.

Architektur

Fische auf dem Dach

Text: Andres Herzog / 3.07.2012 09:55

Foto: zVg

Auf dem Dach des Lokomotivendepots auf dem Dreispitzareal in Basel gedeihen bald Gemüse und Fische. Gestern hat die ZHAW Spin-off-Firma UrbanFarmers AG den Startschuss für das Pilotprojekt gegeben. Die Dachfarm sei wahrscheinlich die grösste ihrer Art, die kommerziell betrieben werde, heisst es in der Medienmitteilung. Das Treibhaus auf dem «LokDepot» umfasst 260 Quadratmeter. Fischtanks und Gemüsebete sind in einem Kreislauf verbunden. Das System soll pro Jahr 5 Tonnen Gemüse und 800 Kilogramm Fisch produzieren – «genug um 100 Menschen zu ernähren», so die Initianten. Die Christoph Merian Stiftung stellt die Dachfläche während der nächsten 20 Jahre gratis zur Verfügung. Mit den Bauarbeiten wird in diesen Tage begonnen. Im Oktober sollen die ersten Fische in den Tanks schwimmen und die Setzlinge spriessen. Während 18 Monaten betreibt die UrbanFarmers AG das Pilotprojekt in enger Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Falls der Testbetrieb erfolgreich verlaufe, könnten Dachfarmen die Türe zu einem Milliardenmarkt aufstossen, gibt sich die Firma optimistisch.

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)