Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Weitere Nachrichten:

Design

Die Variation der Vase

weiterlesen für Abonnenten

Campus

Die Zukunft der Interdisziplinarität

weiterlesen

Presseschau

«Ich habe nie gerne genäht»

weiterlesen

Architektur

Vorarlberg im Kosmos

weiterlesen

Design

Zauberhütchen mit Licht

weiterlesen für Abonnenten

Anzeige

‹Floor Plan Manual›

Edition Hochparterre

Vom Papier zum Quartier

Themenhefte

Anzeige

Architektur visualisieren

Themenhefte

Arkadien!

Ein Dialog mit Musik, 19. September

Veranstaltungen

Nachrichten

Architektur

Der Limmat Tower, das neue Dietiker Wahrzeichen.
Der Limmat Tower, das neue Dietiker Wahrzeichen.

Architektur

Ferien für Möchtegernagglomeriten

Text: Rahel Marti / 1.02.2016 12:02

Foto: Huggenbergerfries

Das neue Dietiker Wahrzeichen ist fertig: Der 80 Meter hohe Limmat Tower. 2011 gewannen Huggenbergerfries den Wettbewerb für das Baufeld E im neuen Dietiker Stadtteil Limmatfeld inklusive des Hochhauses. Jetzt hat das Zürcher Architekturbüro den Turm im Auftrag von Halter Entwicklungen fertig geplant und gebaut. Doch damit endet die Liaison der Architekten mit ihrem Turm nicht. Das Büro hat selbst eine Wohnung gekauft, die es nun für Kurzaufenthalte vermietet.
Mit ein Grund für den aussergewöhnlichen Entscheid war, dass das Büro laut Adrian Berger kaum Zugang zu interessanten Hochhäusern erhielt, als es für die Entwurfsrecherche herumreiste. Das wollen die Architekten nun ihresgleichen ermöglichen. Ein anderer Grund ist sicher die Lage gewesen: Es hat schon seinen ganz besonderen Reiz, über der quirligen Agglomeration zu schweben mit Blick auf Zugschlangen, Reihen von Miniautos auf der A1, riesige Gewerbeareale und in der Ferne die Schwesternhochhäuser von Zürich West. Auch Säntis, Tödi, Urner Alpen und, wenn uns nicht alles täuschte, den Eiger sieht man, weil sich von Dietikon aus betrachtet die Mittellandhügel just vor all diesen Mocken senken. Zielpublikum der Wohnung sind Architekturverliebte, Städtebau-Analystinnen, Möchtegernagglomeriten und so fort. Über den Städtebau und die Architektur des Hochhauses wird Hochparterre schreiben im Themenheft zum Limmatfeld, das im September 2016 erscheint. Vorerst braucht man nur diese Adresse: www.limmattower23five.com

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Peter Metzinger

01.02.2016 16:52

Wir wohnen ganz oben und ich bin auch seit zwei Wochen am Rätseln, ob das nun der Eiger ist oder nicht. Die Anzeichen, dass dem so ist, verdichten sich. Mittlerweile würde ich drauf wetten.

Michael Seiler

02.02.2016 09:51

eiger hin oder her... das angebot finde ich spannend ;-) ist das schon auf airbnb?

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)

 
http://www.hochparterre.ch/nachrichten/architektur/blog/post/detail/ferien-fuer-moechtegernagglomeriten/1454328875/